So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5903
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Betrug in drei F llen gem 263 abs.1 53stgb Ich habe

Kundenfrage

Betrug in drei Fällen gemäߧ§263 abs.1 53stgb



Ich habe eine Frage kann ich eine Anklageschrift wegen Betruges noch abwenden?
Laut schreiben das mir heute zu gestellt wurde kann ich innerhalb einer woche stellung dazu nehmen.

Ich hatte mit dem Antragssteller schon telefoniert, er würde die Anzeige zurückziehen wenn ich ein großteil des Geldes überweißen würde.

Kann ich nachdem er die Anzeige zurückgenommen hat damit rechnen, das das Verfahren dann eingestellt wird??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller.

bei dem Delikt des Betruges handelt es sich um ein Offizialdelikt, was bedeutet, dass das Verfahren auch bei Rücknahme der Anzeige bestehen bleibt. Allerdings wirkt sich die Zahlung immer sehr positiv auf das Strafmaß aus. Möglich wäre auch die Einstellung des Verfahren gegen Zahlung einer Geldbuße. Die Durchführung des Hauptverfahren lässt sich dadurch allerdings nicht vermeiden.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wie sieht es dann aus bin schon dezember 2010 zu 3 Monaten auf Bewährung und 50 Sozialstunden verurteilt worden, gehe ich dann richtig in der Annahme das ich nun eine Haftstrafe erhalte?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dies muss nicht zwangsläufig erfolgen. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab (wann die Tat erfolgte, ob der Schaden wieder gut gemacht wurde und von der zu treffenden Sozialprognose, also wie wahrscheinlich ist es, dass Sie zukünftig keine Straftaten mehr begehen? usw.). Möglich ist es allerdings auch, dass nunmehr eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung ausgesprochen und zudem auch die bestehende Bewährung widerrufen wird.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz