So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

In meiner teilunterkellerten massiven Gartenlaube habe ich

Kundenfrage

In meiner teilunterkellerten massiven Gartenlaube habe ich im Keller die Toilettenabwässer des Nachbarn. Mein Nachbar wohnt (primitiv) den gesamten Sommer im Garten auch mit Besuch der Familie (tagsüber i.d.Stadtwohnung).Seine Abwässer (Spülzoilette, Wahrscheinlich Dusche, Waschbecken,Waschmaschiene?) werden in 2 eingegrabenen Müllzonnen aufgefangen und angeblich abgepumpt (wohin?).Die Tonnen sind in groben Rollkies eingelassen, sodaß die überlaufende Brühe nach unten sickert und sich den Weg in meinen Keller sucht.Bei der angeforderten Besichtigung durch den Vorstand wird das nicht kontrolliert, aber meine Anlage wird beäugt. Weil ich bereits jahre lang gegen die zunehmende Unordnung rebelliere werde ich vom Vorsitzenden geschnitten. Die Tonnen befinden sich im Laubenbereich unmittelbar an der Gartengrenze.
Es gab mal eine Pietätsgrenze zum Nachbargarten von 1m. Gilt alles nicht mehr. Bei Garten übergaben werden keine Auflagen zu Beseitigungen von Unrechtmäßigkeiten erteilt. Ca.20 Meter von den Zuständen befindet sich eine Brunnenanlage zur Nutzung für unsere Sparte aber auch zur Notversorgung für die Stadt Görlitz. Ich habe deshalb das Umweltamt bestellt. Mein Privat urteil:Fachlich völlig überfordert und es war nicht der Wille zu erkennen die miserablen Abwassersituationen in den Gärten mal anzugehen. Beauflagungen:Feste Gruben mit Abpumpverpflichtung, Chemietoilette(in Kleingärten verboten).Beauflagungen sind inzwischen ein paar Jahre alt, aber niemand setzt etwas durch.Das Umweltamt hat natürlich noch nie einmal in die Kleingartenordnung hineingesehen, sonst müßten die Damen dort wissen, dass das Wohnen in Kleingärten nicht gestattet ist. Nach meiner Kenntnis müßte bei Garten übergaben die Frischwasserleitung gekappt werden, um das Wohnen zu unterbinden. Das liegt natürlich auch nicht in meinem Sinn. Ich bin gezwungen zivilrechtlich vorzugehen, möchte aber kein Porzelan zerklopfen.
Frage: Muß der Verband nicht eine Konfliktkommission oder ähnliches geben?

Danke Klaus Baumert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Was meinen Sie mit Verband? Den Gartenverein?

Eine Schlichtung muss es hier nicht geben - kann aber.

Sie sollten dies erfragen und dann eine solche Lösung bevorzugt in Angriff nehmen, bevor man dann ggf. später immer noch gerichtlich vorgehen kann.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.