So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

eine freundin wurde gestern wegen kindesentf hrung verurteilt.

Kundenfrage

eine freundin wurde gestern wegen kindesentführung verurteilt. sie hat als deutsche in ungarn geheiratet und zwei kinder vom ehemann bekommen. nach jahrelanger unterdrückung und erzwungenen schlechten lebensbedingungen für kinder und frau, kam es zur scheidung nach ungarischem recht. die beklagte hat in deutschland studiert und ihr studium noch nicht beendet. ex-mann wusste immer, dass sie zurück muss, hat es verboten. auch kontakt oder besuch von freunden war ihr untersagt. nach allen versuchen, mit dem ex-mann eine einigung zu erzielen, sah sie keinen anderen weg für sich und die kinder das land zu verlassen. eine ungarische anwältin riet ihr erst auf urlaub zu gehen und ihn dann zu informieren. die deutsche botschaft bestätigte dies. nun ist sie seit ostern in deutschland. kinder gehen in kindergarten, spielen fußball im verein, die mama hat arbeit gefunden. gestern wurde sie nun verurteilt und soll ihre kinder am samstag früh ihrem ex-mann übergeben, der sie dann mit nach ungarn nimmt, obwohl sie das alleinige sorge- und aufenthaltsbestimmungsrecht hat. außerdem soll in ungarn eine verhandlung um das sorgerecht geführt werden. sie ist gezwungen, wieder alles in deutschland aufzugeben und hat angst die kinder ganz zu verlieren. ihr ex-mann hat sehr viel einfluss und geld in ungarn, hat sogar vor der gestrigen verhandlung, ihre zeugen mit erfolg bedroht. das kindeswohl ist bei einer rückkehr nach ungarn gefährdet. was kann man tun, damit die kinder nicht aus ihrem neuen umfeld herausgerissen werden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie sollten umgehend Rechtsmittel gegen die Entscheidung des Gerichtes einlegen, damit die getroffene Entscheidung nicht vollzogen werden kann.

Hierzu ist auch ein entsprechender Eilantrag auf Aussetzung des Vollstreckung zu stellen, falls die vorläufige Vollstreckbarkeit durch das Gericht ausdrücklich bestimmt worden ist.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wo und wie stelle ich diesen eilantrag
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Soweit es sich um einen Beschluss handelt ist die Beschwerde und der Eilantrag bei dem Gericht einzulegen, welches den Beschluss erlassen hat.

Dies ist in § 64 FamFG geregelt.

§ 64
Einlegung der Beschwerde

(1) Die Beschwerde ist bei dem Gericht einzulegen, dessen Beschluss angefochten wird.

(2) Die Beschwerde wird durch Einreichung einer Beschwerdeschrift oder zur Niederschrift der Geschäftsstelle eingelegt. Die Einlegung der Beschwerde zur Niederschrift der Geschäftsstelle ist in Ehesachen und in Familienstreitsachen ausgeschlossen. Die Beschwerde muss die Bezeichnung des angefochtenen Beschlusses sowie die Erklärung enthalten, dass Beschwerde gegen diesen Beschluss eingelegt wird. Sie ist von dem Beschwerdeführer oder seinem Bevollmächtigten zu unterzeichnen.

(3) Das Beschwerdegericht kann vor der Entscheidung eine einstweilige Anordnung erlassen; es kann insbesondere anordnen, dass die Vollziehung des angefochtenen Beschlusses auszusetzen ist.