So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5858
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

hallo.meine frau hat sich von mir am 03.03.11 getrennt. nach

Kundenfrage

hallo.meine frau hat sich von mir am 03.03.11 getrennt. nach einer woche allein im haus und massiven suizidgedanken (kurz vor dem Versuch) habe ich mich in die psychatrie selbst eingewiesen.Dort hiel ich mich mit 3 unterbrechungen in denen ich mich in der Medizinischen Hochschule Hannover aufhielt (während dieser Zeit hat man MS bei mir diagnostiziert) pnsgesamt 3 M0nate bis zum 12.07.11 auf. Natlos ging ich dann in die Psychsomatisch Hochgratklinik in Wolfsried.Bis zum 20.09.11. Ich war also Natlos ein gutes halbes Jahr nur in Kliniken.um die letztere habe ich mich auch selbst bemüht.Ich wollte mir helfen lassen.2 Wochen vor Entlassung bekam ich Post in die Klinik von einem Anwalt.Ich solle nicht wieder ins Haus zurück kommen.Ich solle mich umeine Wohnung kümmern. 700 Kilometer von zu hause aus weg.Ich hatte niemals vor das Haus zu Verlassen. Tat dies am 10.03,11 nur aus gesundheitlichen Gründen.Jetzt wo ich wieder hier oben bin, bin ich Wohnungslos. Meine 1. Frage habe ich eine Chance auch wenn das Haus auf meiner Frau Ihren Namen steht mit einem richterlichen Beschluss der schon beantragt ist zurück zu gehen?? Das Haus besitzt eine Einliegerwohnung im Keller. Ich müsste nur das Bad im 1 Geschoss nutzen können.Desweitern hat meine Frau sämtliche Post ungeöffnet an die Empfänger während meiner Abwesenheit zurück gesandt.Es sind horente Kosten dadurch entstanden,Sämtliche Abbuchungen die auf meinen namen liefen sind auch nicht mehr vorgenommen worden.Was mache ich mit dem Schaden? Die Schlösser am Haus hat sie auch ausgewechselt (während meiner Abwesenheit).Durfte Sie das?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

keiner der Ehegatten kann den anderen einfach aus der Wohnung werfen. Auch der Austausch der Schlösser ist verboten und auf Antrag des ausgesperrten Ehepartners sofort rückgängig zu machen. Dies giltauch dann, wenn - wie bei Ihnen - einer der Eheleute Alleineigentümer der ehelichen Wohnung.

Wollen die Eheleute - oder zumindest einer - getrennt leben und können sie sich aber über die Nutzung der ehelichen Wohnung nicht einigen, so kann, bei einer Unzumutbarkeit des Leben unter einem Dach, ein Antrag auf Zuweisung der Ehewohnung bei dem Familiengericht gestellt werden.

Ebenso nicht rechtmäßig war es von Ihrer Frau, Ihnen Ihre Post vorzuenthalten bzw. zurückzusenden. Für die entstandenen Schäden können Sie bei Ihrer Frau ersatz verlangen.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
habe ich denn eine Chance ueber einen Beschluss vom Gericht wieder ins Haus zu gehen? Und wie lange wird so etwas dauern?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können bei gericht einen Antrag auf Wohnungszuweisung stellen. Wird dem Antrag stattgegeben, muss Ihnen Ihre Frau den Zutritt zur Wohnung ermöglichen. Wielange sich ein solches Verfahren hinzieht ist von Gericht zu Gericht unterschiedlich. In der Regel wird binnen 1 - 2 Monaten entschieden. Allerdings besteht auch die Möglichkeit in Eilfällen zudem einen Antrag auf einstweilige Anordnung zu stellen. Dabei handelt es sich um ein Schnellverfahren und die Gerichte sind gehalten kurzfristig, oft binnen weniger Tage, zu entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz