So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

mein kind ist priv.versichert,ich gesetzlich. nach 616bgb

Kundenfrage

mein kind ist priv.versichert,ich gesetzlich.
nach §616bgb sagt google kann ich mit kind bis 5tage bezahlt durch den ag zu hause bleiben, ich bin im öffent.dienst, stimmt das soweit?
Kann ich mich auch krank schreiben anstatt des kindes?
gibt es auch gesetzliche krank auf vertrauen tage mit kind?
glg katja
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:



§ 616 BGB besagt, dass der Arbeitnehmer seinen Gehaltsanspruch nicht dadruch verliert, dass er aus persönlichen Gründen daran gehindert ist, seiner Arbeit nachzugehen.


Fälle sind: Hochzeit, und eben auch die Krankheit von Kindern.


Ihr Arbeitgeber muss Sie also weiter bezahlen.

Für wielange ist nicht abschließend geklärt. Eine Woche dürfte es aber schon sein.


Eine Ausnahme besteht dann, wenn § 616 BGB arbeitsvertraglich ausgeschlossen sit.


Eine weitere Vorschrift ist § 45 SGB V.

Danach hat der Arbeitnehmer Anspruch auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit und auf Krankengeld wenn er ein Kind unter 12 Jahre betreuen muss,

Dazu müssen aber beide gesetzlich krankenversichert sein, was bei Ihnen nicht der Fall ist.


Selbst krankschreiben lassen können Sie sich nicht.


Es bleibt Ihnen aber § 616 BGB.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank









Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz