So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3568
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

mein arbeitsvertrag l uft in m rz 2012 lt. 41 satz 2 SGB v1.m chte

Kundenfrage

mein arbeitsvertrag läuft in märz 2012 lt.§ 41 satz 2 SGB v1.möchte aber weiter arbeiten.welche möglichkeiten habe? volle beitragsjahre habe icg noch nicht erreicht.dahere auch wenig rente.weil meine studiumzeit in meine exheimatland wird nicht berucksichtigt.mit 500,euro kann ich nicht leben.bitte um antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Ich gehe davon aus, das bei Ihnen im Arbeitsvertrag vereinbart worden ist, dass das Arbeitsverhältnis endet, sobald Sie die Voraussetzungen erfüllt haben, eine Altersrente zu beantragen, ohne dass Sie die Regealtersrente erreicht haben.

Eine solche Vereinbarung gilt Ihnen gegenüber grundsätzlich nicht. Die Vereinbarung wird dahingehend ausgelegt, dass erst mir Erreichen der Regelaltersgrenze das Arbeitsverhältnis endet (§ 41 Satz 1 SGB VI).

Eine Ausnahme von dem Grundsatz läge vor, wenn die Vereinbarung innerhalb der letzten drei Jahre vor dem Erreichen der Regelaltersgrenze abgeschlossen oder von Ihnen innerhalb der letzten drei Jahre vor diesem Zeitpunkt bestätigt worden ist.

Sollte die Ausnahme nicht vorliegen, dürfte die Vertragsklausel zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses wirksam sein. Sie wären dann leider auf ein Entgegenkommen Ihres Arbeitgebers angewiesen.

Ich habe hier noch einen Link für Sie, der sich mit Vereinbarungen von Altersgrenzen zur Beendigung von Arbeitsverhälltnissen befasst:

http://www.jurawelt.com/sunrise/media/mediafiles/13552/0305aufsatz.pdf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz