So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Her Schiessl, vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Ich gehe davon

Kundenfrage

Her Schiessl, vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

Ich gehe davon aus, das ich in sämtlichen Positionen zunächst in Vorleistung gehen muss, richtig? (also Gutachter und ggf. RA)
In welcher Größenordnung wird das sein?

Der Schaden in meiner Wohnung wird ca. 1.500,- Eur betragen, der Wasserschaden in der Whg. unter mir ca. 3.000,- Eur.

Gruß

ADudlik
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es handelt sich hier um eine kostenfreie Folgefrage.

Ja, hinsichtlich der Kosten müssen Sie in Vorleistung treten. Die Höhe der Kosten richtet sich nach dem Aufwand den der Gutachter betreiben muss. Ich schätze diese ganz grob auf 400-500 EUR.

Die Anwaltskosten dürften etwa bei 490 EUR liegen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz