So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16452
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich wohne in Australien und habe ein halbes Grundst ck in Deutschland

Kundenfrage

Ich wohne in Australien und habe ein halbes Grundstück in Deutschland geerbt, nun möchte ich einen Verwandten in Deutschland die Vollmacht geben meinen Anteil für mich zu verkaufen.ist eine Vollmacht von einen australischen Rechtsanwalt anerkannt.
Dietrich Preuß
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


In Deutschland bedürfen Grundstücksgeschäfte der notariellen Beurkundung.

Das gilt auch für die Vollmacht die jemandem erteilt wird, ein Grundstück zu verkaufen.


Der Grund liegt darin, dass die Parteien vom Notar belehrt werden und dass sie sich dieses Rechtsgeschäft noch einmal überlegen müssen ( Warnfunktion)


Es ist also zumindest eine notariell beurkundete Vollmacht erforderlich.


Sie müssten sich also nicht zu einem Anwalt , sondern zu einem Notar begeben und l die Vollmacht notariell beurkunden lassen.


Ich würde Ihnen empfehlen, sich an den Notar in Deutschland zu wenden, der den Grundstücksverkauf beurkunden soll und mit diesem die Problematik zu erörtern.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sie können sehr gerne nachfragen.


Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank





Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz