So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16747
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Unterhalt. Und zwar hat

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Unterhalt. Und zwar hat mein Lebensgefährte mit einer Frau vor mir ein Gemeinsames Kind und ein Kind hat sie ihm untergejubelt. Das ging auch schon übes Gericht jedoch muss er für das untergejubelte Kind zahlen weil er eine Vaterschaftsanerkennung unterschrieben hat und die Frau ihm erst nach 4 Jahren gesagt hat das es nicht seins ist. Es wurde kein Vaterschaftstest gemacht, immerzu flattern neue Briefe vom Jugendamt und Amtsgericht ins Haus mit neuen Forderungen. Das Jugendamt hat den Unterhalt berechnet auf 16,-€ für jedes Kind. Er bezahlt monatl. 20,-€ für jedes. Jetzt kam ein Feststellungsantrag vom Gericht. Was bedeutet das jetzt denn wir haben vor 5 Monaten eine gemeinsame Tochter bekommen. Für sie haben wir keinen Unterhalt berrechnen lassen und ich habe auch keinen Unterhaltsvorschuss beantragt. Wir wohnen noch nicht zusammen haben das aber nächstes Jahr vor.

Vielen Dank XXXXX XXXXX im Voraus.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Haben Sie denn konkrete rechtliche Fragen zu dem Sachverhalt?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja ob der Feststellungsantrag jetzt noch eine zusätzliche Zahlung zu den bestehenden Unterhaltszahlungen ist und wie das wäre wen wir unsere gemeinsame Tochter mit angeben würde wenn er da den vollen Unterhalt bezahlen würde.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihr gemeinsames Kind wird auch bei der Unterhaltszahlung berücksichtigt.

Die Vaterschaft des anderen Kindes soll der Mann ruhig anfechten, wenn diese falsch ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein bis jetzt wir sie noch nicht berücksichtigt. Und der Feststellungsauftrag ist das jetzt noch zusätzlich oder ist das das betehende?

Na die Vaterschaft anfechten: beide haben damals vor gericht gesagt das es nicht sein kind ist denoch hat er den prozess verloren und muss zahlen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein bis jetzt wir sie noch nicht berücksichtigt. Und der Feststellungsauftrag ist das jetzt noch zusätzlich oder ist das das betehende?

- Das gemeinsame Kind muss berücksichtigt werden.

Na die Vaterschaft anfechten: beide haben damals vor gericht gesagt das es nicht sein kind ist denoch hat er den prozess verloren und muss zahlen?

- Wie konnte das denn sein?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja das frag ich mich allerdings auch und das kein Vaterschaftstest gemacht worden ist wundert mich auch, der 'Prozess ging über 2 Inztanzen und die 3. also das Landesgericht hat den Prozess abgelehnt weil die 4 Jahre rum waren.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er soll unbedingt anfechten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
ich möchte gern wissen ob der feststellungsauftrag eine zusätzliche Forderung ist oder nur das bestehende.
und warum die anfechtung von damals nicht durchging und das landesgericht es abgelehnt hat den fall weiter zu verhandeln und kein vaterschaftstest erfolgt ist
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Welcher Untehalt wird in dem Festsetzungantrag nunmehr gefordert? Handelt es sich um ein vereinfachtes Unterhaltsfestsetzungsverfahren durch das Jugendamt? Wann war der Anfechtungsprozess?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja das ist ein vereinfachtes verfahren, auf 2 x 16,-€ , was bisher auch immer vom jugendamt kam da bezahlt er ja jetzt schon 2 x 20,-€

der prozess war 2006
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn der Prozess bereits vor 5 Jahren war, dann kann man da leider nichts mehr machen.

Das Kind kann die Vaterschaft dann noch mal anfechten, wenn es volljährig ist, aber bis dahin muss Ihr Lebensgefährte Unterhalt zahlen.

Durch das vereinfachte Unterhaltsverfahren soll ein Titel über den bisher vom Jugendamt errechneten und von Ihrem Lebensgefährten auch gezahlten Unterhalt erwirkt werden.

Es besteht immer ein Anspruch auf einen Titel. Es ist also keine Zusatzforderung, aber der bisher so bezahlte Unterhalt wird dann gerichtlich festgelegt.

Sie sollten hier aber unbedingt die Einwendung erheben, dass Ihr Lebensgefährte nunmehr 3 Kindern zum Unterhalt verpflichtet ist, damit reduziert sich der Unterhalt für die beiden anderen auch noch einmal.

Sie können hierzu entsprechende Angaben in dem Formular vornehmen und müssen es dann innerhalb von 2 Wochen ab Zustellung zurück an das Gericht schicken.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
verstehe trotzdem nicht warum er für ein kind bezahlen soll was nicht seine ist und das man da garnichts mehr machen kann, wenn man solche fälle in den medien sieht geht komischer weise immer was zu machen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihm wurde die Vaterschaft angelastet. Er hätte gleich damals gegen die Entscheidung vorgehen sollen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz