So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3390
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

hallo habe eine frage ,seit februar diesen jahres wird mir

Kundenfrage

hallo habe eine frage ,seit februar diesen jahres wird mir kinderwohngeldin höhe von monatlich 260 euro angerechnet das ich nicht habe da ich es versäumt hab den antrag zu stellen dadurch sind mietschulden endstanden habe eine fristlose kündigung erhalten und mein vermieter hat mir das wasser abgestellt wa beim sozialamt einen antrag auf mietschuldenübernahme zu stell und habe einen ablehnungsbescheid bekommen .....die wohnung ist angemessen und mir wurden bis jetzt noch keine mietschulden übernommen was kann ich tun
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Sie sollten gegen die Ablehnung der Übernahme der Mietschulden Widerspruch einlegen.

Die Mietschulden sind gemäß § 22 Abs. 8 Satz 2 SGB II zu übernehmen, wenn Wohnungslosigkeit droht. Diese Voraussetzung dürfte bei Ihnen gegeben sein.

Aus einem Urteil des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg geht hervor, dass eine drohende Wonhnungslosigkeit bereits dann vorliegt, wenn der Vermieter dem Mieter wegen Mietschulden fristlos gekündigt hat. Ein Räumungstitel muss noch nicht vorliegen (AZ.: L 26 B 2388/08 AS ER).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wie formuliere ich am besten den wiederspruch


danke XXXXX XXXXX
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie könnten sinngemäß wie folgt formulieren:

Ich lege Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid vom ... (Datum) ein.

Die Ablehnung ist rechtswidrig.

Durch die Nichtgewährung der Übername der Mietschulden droht mir die Wohnlosigkeit. Der Vermieter hat mir bereits fristlos gekündigt. Es ist mir nicht möglich, anderweitig geeigneten Wohnraum zu verschaffen (Hier müssten noch Ausführungen dazu folgen, warum Sie keine andere Wohnung nehmen können).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich bedanke mich vielmals.....hoffe das ich damit durch komme habe kinder und da wäre undenkbar die wohnung zu verlieren
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Sie sollten sich auch nicht scheuen zu klagen, falls der Widerspruch zurückgewiesen wird.

Ich wünsche viel Erfolg!
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Denken Sie bitte daran, die Antwort zu akzeptieren.

Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz