So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16932
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

wenn ich das Haus von meinen eltern bernehme gibt es da eine

Kundenfrage

wenn ich das Haus von meinen eltern übernehme gibt es da eine möglichkeit die 10 jahre zu übergehen wo der staat das recht hat bei pflegefällen darauf zurück zu greifen bzw.die zeit zu verkürzen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Schenkungen, die in den letzten 10 Jahren vor der Bedürftigkeit des Schenkers erfolgten können widerrufen werden, was sich aus § 529 BGB ergibt.


Wenn Ihre Eltern Pflege bedürfen und das Geld hierfür nicht reicht widrrufen die Sozialämter deratige Schenkungen.


Dann nützt es auch nichts, wenn man die Immobilie unter Wert veräußert, da dann ebenfalls eine Schenkung gegeben ist und zwar eine sog, gemischte Schenkung.

Da die 10 Jahresfrist sich aus dem Gesetz ergibt , kann sie leider nicht umgangen werden.

Sie sollten allerdings darauf achten, nicht noch zusätzlich einen Nießbrauch für Ihre Eltern eintragen zu lassen, da dies den Beginn der 10 Jahres Frist noch weiter hinauszögert und auf das Ende des Nießbrauchs.


Was den Erbteil für Ihre 4 Geschwister anbelangt, so wird das Haus dann auf Ihren Erbteil angerechnet, wenn es Ihre Eltern bei der Übergabe so bestimmt haben.


Sie würden dann entsprechend weniger erben.


Wenn Ihre Geschwister auf den Pflichtteil verwiesen sind, weil Sie testamentarische Alleinerbin sind, käme ein Pflichtteilsergänzungsanspruch in Betracht.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.Gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank












Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
das haus ist das einzige eigentum. kann man bei der überschreibung auf mich mit einverständis der anderen geschwister schon das pflichterbe pro person festlegen das erst ausgezahlt wird wenn das haus nach 10 jahren tatsächlich in meinen besitz übergeht?.bei einer wertschätzung des hauses von 200 000€ wieviel prozent wäre da der pflichtteil für 4 geschwister
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn alle Beteiligten einverstanden sind, können Sie das notariell regeln.


Der Pflichtteil ist immer die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.


Wenn die 200.000 Euro das einzige Vermögen wäre , wäre der gesetzliche Erbteil pro Kind 40.000 Euro und der Pflichtteil dann 20.000 Euro.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank