So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Severin, vielen Dank XXXXX XXXXX rasche Antwort.

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Severin, vielen Dank für die rasche Antwort. Die LBS hat nachdem sie erkannt hat, daß die Mitarbeiterin die Papiere gefälscht hat, alles unternommen, um mich finanziell zu töten. Sie hat meine deutschen Objekte in die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung gegeben - Ergebnis - heute stehen 700 m2 WF leer, sind renovierungsbedürftig und seit 1 1/2 Jahren werden keine Darlehnskosten mehr gezahlt. Sie hat alle meine Konten gepfändet, was ihr nicht viel bringt, da auf den Konten kein Geld ist - zum anderen es sich um Kautionskonten handelt, die mittlerweile zurückgezahlt wurden - der Zwangsverwalter hat die Wohnungsmieter ohne Renovierung und Nachzahlung gehen lassen - alle Wonungen müssen für eine Neuvermietung saniert werden. Bedingt durch den ganzen Ärger habe ich nicht die Möglichkeit, mit einem Neuanfang wieder auf die Beine zu kommen. Nutzt es etwas, Strafanzeige gegen die Bank zu stellen - mit Verhinderung alles Sanierungsvorschläge meinerseits hat die Bank mir keine Möglichkeit gegeben, das Objekt ins Laufen zu bringen - wie sieht es mit dem Schadenersatz aus der fehlenden Geschäftsgrundlage aus ? Hier hat die Bankmitarbeiterin dann nichts mehr getan, da gekündigt wurde, der Vorstand hat aber alle Sanierungsvorschläge abgelehnt. Die anderen Banken haben nun auch das Problem, dass die monatlichen Zahlungen nicht laufen - wer kommt hierzu auf ? Meine Eltern haben mit mir damals 2007 einen Pakt geschlossen und mir für die Anlauffinzierung 100.000 Euro gegeben,im Gegensatz hierzu erhalten sie ein lebenslanges kostenloses Wohnungsrecht in Frankreich - bis ich einige meiner Objekte verkauft hatte und hiermit die Finanzierung selbst weiterführen kann - aus diesen sind mittlerweile 270.000 euro geworden - sie selbst sind auch ruiniert - wir haben 2008 dann notariell festgehalten, daß meine Eltern mir hier zweckbedingt ein Darlehn gegeben haben, Das Darlehn wurde mir dann gegeben, als wir mit der LBS versucht haben, eine Zwischenlösung zu finden und mit eigenen Mitteln den Betrieb in einer kleinen FAssung zu führen, bis klar war, daß der gesamte Betrieb finanziert wurde. Die Bank hat dann alles - als wir umgebaut hatten, abgelehnt - unser Projekt wurde zwar im Ansatz von der Mitarbeteiterin betrogen - ferner durch den Vorstand und die anderen Mitarbeiter komplett torpediert und in den Sand gesetzt. Das kann doch nicht sein - zumindest nicht ungeachtet. MFG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Kollege ist offenbar nicht online. Wollen Sie abwarten oder ist es auch recht, wenn ein anderer Kollege die Frage beantwortet?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

Sie können die Frage auch beantworten - gerne würde ich auch ein persönliches Gespräch führen, um die Dingen doch in den Ansätzen zu klären.

 

MFG

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz