So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16939
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

17,5 Jahre zahlte ich Unterhalt f r meine Tochter.Selbst w hrend

Kundenfrage

17,5 Jahre zahlte ich Unterhalt für meine Tochter.Selbst während der Arbeitslosigkeit.Nun lebt sie bei mir und ihre Mutter zahlt keinen Cent.Vom Jugendamt bekomme ich keine Unterstützung(weil ich nicht erziehungsberechtigt bin),bin aber im Besitz einer Einverständniserklärung von der Mutter.Welchen Rechtsanspruch können ich und meine Tochter nun geltend machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Ihre Tochter ( bei Minderjährigkeit vertreten durch Sie ) hat einen Unterhaltsanspruch gegen die Mutter.


Ich gehe davon aus, dass Ihre Tochter noch minderjährig ist, oder aber sich in Ausbildung befindet,


Bei minderjährigen Kindern trifft den unterhaltspflichtigen Elternteil eine erhöhte Erwerbsobliegenheit, ebenso wie bei volljährigen Kindern, die im Haus eines Elternteils wohnen und sich noch in Ausbildung befinden.


Die Mutter ist daher verpflichtet, alles zu tun, um den Mindestunterhalt sicherzu stellen.


Wenn ihre Tätigkeit nichts bringt, muss sie sich anderweitig umsehen oder sogar eine Nebentätigkeit annehmen.


Sie muss sich 20 -30 mal bewerben und alle Arbeiten annehmen, also notfalls auch putzen gehen.


Unterlässt sie dies macht sie sich gegebenenfalls sogar strafbar.





Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.



Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank








Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke