So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23376
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe Roller privat gekauft mit Kaufvertrag Gekauft wie gesehen

Beantwortete Frage:

Habe Roller privat gekauft mit Kaufvertrag : Gekauft wie gesehen für schäden nach dem Kauf wird keine Haftung oder Gewährleistung übernommen ( Handschriftlich ) jetzt habe ich gesehen das die Fahrzeugident nummer nicht mit dem Fahrzeugpapieren übereinstimmen. Das ist also ein anderes Fahrzeug. Der Kaufvertrag und die Fahrzeugpapiere haben die Selbe nummer.
Was kann ich machen um mein Geld zurück zu bekommen.
Ich leider auch noch ca 100 EUR für Verschleisteile in diesen Roller investiert
Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können den Vertrag wegen arglistiger Täuschung gemäß § 123 BGB anfechten, denn der Verkäufer hat Sie über den Umstand getäuscht, dass die Fahrgestellnummer des Rollers nicht dieselbe ist, die in den Fahrzeugpapieren ausgewiesen ist.

Dieser Umstand war für Ihre Kaufentscheidung auch ursächlich, denn hätten Sie gewusst, dass die tatsächliche Fahrgestellnummer nicht der in den Papieren angegebenen entspricht, hätten Sie den Vertrag nicht abgeschlossen.

Der Verkäufer hätte Sie über diese Tatsache ungefragt informieren müssen. Sein entsprechendes Schweigen begründet den Vorwurf einer arglistigen Täuschung.

Fechten Sie daher den Kaufvertrag in schriftlicher Form wegen der arglisitgen Täuschung an.

Die Folge ist, dass der Kaufvertrag rückabzuwickeln ist.

Das bedeutet, dass Sie dem Verkäufer den Roller zurückgeben Zug um Zug gegen Rückerstattung des von Ihnen gezahlten Kaufpreises.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können den Vertrag wegen arglistiger Täuschung gemäß § 123 BGB anfechten, denn der Verkäufer hat Sie über den Umstand getäuscht, dass die Fahrgestellnummer des Rollers nicht dieselbe ist, die in den Fahrzeugpapieren ausgewiesen ist.

Dieser Umstand war für Ihre Kaufentscheidung auch ursächlich, denn hätten Sie gewusst, dass die tatsächliche Fahrgestellnummer nicht der in den Papieren angegebenen entspricht, hätten Sie den Vertrag nicht abgeschlossen.

Der Verkäufer hätte Sie über diese Tatsache ungefragt informieren müssen. Sein entsprechendes Schweigen begründet den Vorwurf einer arglistigen Täuschung.

Fechten Sie daher den Kaufvertrag in schriftlicher Form wegen der arglisitgen Täuschung an.

Die Folge ist, dass der Kaufvertrag rückabzuwickeln ist.

Das bedeutet, dass Sie dem Verkäufer den Roller zurückgeben Zug um Zug gegen Rückerstattung des von Ihnen gezahlten Kaufpreises.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und was ist mit dem Geld was ich in Ersatzteile schon investiert habe ?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Wenn Sie arglistig getäuscht worden sind, können Sie die von Ihnen getätigten Aufwendungen für die Ersatzteile ersetzt verlangen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Die Erbringung kostenloser Rechtsberatung ist gesetzlich nicht erlaubt.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe den Mann angeschrieben und eine frist von 2 wochen gegeben ohne erfolg. ich werde montag eine anzeige bei der polizei machen.
danke
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Akzeptierung.

In diesem Fall wäre es in der Tat am besten, den Verkäufer anzuzeigen, um entsprechenden Druck auzubauen und ihn auf diese Weise zum Einlenken zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke Ihnen für die Ihre sehr hilfreiche Antwort.
Gruss
silvia
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles klar.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wollte nur zur kenntnisname.
Der Roller ist als gestohlen gemeldet und nun habe ich nichts mehr. Ich glaube ich habe nur pech.
Danke nochmal
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Das tut mir sehr leid, und ich hoffe für Sie, dass Sie wenigstens Ihr Geld zurückerhalten werden.

Alles Gute!