So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Haben letzes Jahr mit Beginn 30.08.2010 eine Mitgliedschaft

Kundenfrage

Haben letzes Jahr mit Beginn 30.08.2010 eine Mitgliedschaft in einem Fitnesstudio abgeschlossen. Die Mitgliedschaft läuft 52 Wochen und gekündigt kann sie mit 4 Woichen vor Mitgliedschaftsende. Ich habe mit Schreiben vom 01.08.2011 zum 31.08.2011 gekündigt. Daraufhin habe ich ein Antwortschreiben erhalten, in dem steht, dass meine Kündigung 2 Tage zu spät eingegangen ist, mit der Begründung meine Mitgliedschaft sei am 28.08.2011 zu Ende gewesen. Somit hat sich jetzt der Vertrag um weitere 52 Wochen verlängert. Was meinen Sie dazu? Ist das in Ordnung?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn man den Beginn des Vertragsverhältnisses auf den 30.08.2011 zugrundelegt, müsste Ihr Kündigungsschreiben am 02.08.2011 bei dem Fitnessstudiobetreiber eingeganen sein.
Es hängt also davon ab, wann Ihr Schreiben vom 01.08.2011 der Gegenseite zugegangen ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

ja der Eingang des Kündigungsschreiben wurde mir mit dem 02.08.2011 bestätigt.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bearbeiten Sie noch meine Antwort?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ist die Kündigung rechtskräftig oder nicht?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

dann müsste Ihre Kündigung rechtzeitig sein und der Vertrag ist beendet.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was soll ich jetzt tun? Soll ich nochmals schreiben und auch meine Einzugsermächtigung stoppen, sonst werden die weiterhin den Betrag von meinem Konto abbuchen?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, Sie können die Einzugsermächtigung widerrufen und dem Unternehmen kurz mitteilen, dass Sie fristgerecht gekündigt haben und der Vertrag damit beendet ist.

Bitte akzeptieren Sie noch meine Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wunderbar dank für Ihre Mühe, jetzt noch eine letzte Frage, ich werden denen jetzt schreiben und auch die Einzungsermächtigung widerrufen, wenn die aber da nicht drauf eingehen, müsste ich mich hier vor Ort an einen Kollegen wenden?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, der Weg zu einem Kollegen vor Ort wäre dann der richtige Weg.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wunderbar, recht herzlichen Dank. Ich hoffe, dass ich keinen Anwalt mehr benötige.

Schönen Abend!

Gruß D. Greiner

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

nicht zu danken.
RAKRoth und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, jetzt habe ich noch eine Frage. Ich soll´Ihnen eine Bonuszahlung zu kommen lassen.

Wie funktioniert das? Mir werden von meinen Konto 45,- € abgebucht. Davon wird Ihnen der Bonus bezahlt und zwar in der Höhe den ich bestimme. Dieser Bonus wird mir aber nicht noch zusätzlich zu der Zahlung von 45,-- € belastet?

Ich hoffe ich nerve Sie nicht mit meinen vielen Fragen......

Gruß

D. Greiner

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Bonuszahlungen sind freiwillig. Wenn Sie mir eine Bonuszahlung zukommen lassen wollen, wird der Bonusbetrag zusätzlich zu Ihrem Einsatz abgerechnet. Es handelt sich aber um eine freiwillige Zahlung, wenn der Mandant im besonderen Maße mit dem beratenden Anwalt zufrieden ist.