So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag Habe heute eine Selbstauskunft von Kreisjugendamt

Kundenfrage

Guten Tag
Habe heute eine Selbstauskunft von Kreisjugendamt München bekommen.
Mein Sohn ist 19 Jahre, Habe ihn schon 7 Jahre nicht mehr gesehen.
Das Kreisjugendamt München Gewährt ihn seit dem 27.06.2011 Hilfe zur erziehung im Heim, monatliche kosten 3500€.
Was kann man machen, und wie lange geht das bis er 40 ist
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

mit welcher Begründung wird eine Heranziehung der Eltern begründet ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Heranziehung zu den kostengem §§91ff SGB VIII

Hilfe zur Erziehung im Heim §§27,34 SGB VIII

Zu der Jugendhilfemaßnahme kann nach §91 SGB VIII ein kostenbeitrag erhoben werden Nach§92Abs. 1SGB VIII sind Sie nach Maßgabe der§§93 und 94 SGB VIII aus ihrem Einkommen zu den Kosten der Jugendhilfmaßnahemn heranzuziehen

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

leider ist eine kostentechnische Heranziehung der Eltern möglich, wenn dem Kind Hilfe gewährt wird.

Das SGB VIII ermöglicht den Jugendämter auch Hilfen für junge Volljährige zu gewähren.

Junge Volljährige sind Kinder von 18 - 27 Jahre. (§ 7 SGB VIII).

Einem jungen Volljährigen soll Hilfe für die Persönlichkeitsentwicklung und zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung gewährt werden, wenn und solange die Hilfe aufgrund der individuellen Situation des jungen Menschen notwendig ist. Die Hilfe wird in der Regel nur bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gewährt; in begründeten Einzelfällen soll sie für einen begrenzten Zeitraum darüber hinaus fortgesetzt werden.(§ 41 SGB VIII)

In welcher Höhe zu den Kosten herangezogen werden kann, richtet sich vorwiegend nach der Höhe Ihres Einkommens.

Maßgebend ist hier die Kostenbeitragsverordnung.

Sie müssen im Ergebnis davon ausgehen, jedenfalls bis zum 21. Lj. Kostenbeiträge leisten zu müssen, soweit Sie leistungsfähig sind.

Wenn Sie die Maßnahme des Jugendamtes für die gerechtfertigt halten, können Sie gegen die Heranziehung Rechtsmittel einlegen. Dann würde eine Überprüfung stattfinden.

Nehmen Sie ggf. Kontakt zum Jugendamt auf.






Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Also heist im klartext ich muß erstmal wieder die Hosen runterlassen.

Alles wieder kopieren Haus Finanzierung, Nebenkosten, Telekom, Versicherung, Kredite quasi alles was so anfällt, heißt aber lange nicht das alles berücksichtig wird! Auch die sachen von meiner Frau?

Kann das auch über das 21 Lj hinausgehen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, leider besteht gegenüber dem Amts Auskunftspflicht.

Auskunft über das Einkommen Ihrer Frau müssen Sie nur erteilen, wenn dies die Kindesmutter ist, andernfalls besteht keine Pflicht.

Es kann auch über das 21. Lj. hinausgehen, aber nur in Ausnahmefällen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie ist nicht die Kindsmutter, also brauche ich keine Gehaltsangaben von ihr weiter geben

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, dazu sind Sie nicht verpflichtet.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz