So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26015
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe ein paar Fragen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe ein paar Fragen und ich hoffe sie können mir Rat geben. und zwar ich bin 19 Jahre und mache grade eine Ausbildung zur Verkäuferin. Ich verstehe mich überhaupt nicht mehr mit meinen Eltern und Bruder. Sie kontrollieren mich wo es nur geht, sie öffnen meine Briefe. suchen mein Zimmer ab auf irgend was was ich nicht weiß, und ständig streiten wir uns wo sie mich auch schon einmal raus geschmissen haben, da war ich 17 Jahre alt gewesen. Und jetzt ist meine Frage ob mir ne eigene Wohnung zu steht wenn ich mich nicht mehr mit meinen Eltern verstehe. Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Eine eigene Wohnung steht Ihnen direkt nicht zu, Sie haben jedoch Anspruch auf Unterhaltszahlung gegen Ihre beiden Eltern.

Soweit Sie nicht mehr bei Ihren Eltern wohnen haben Sie einen Anspruch auf Unterhalt inn Höhe von 670 EUR. Von diesem Unterhaltsanspruch müssen Sie sich das Kindergeld in Höhe von 184 EUR abziehen lassen, sofern Ihnen die Eltern das Kindergeld ausbezahlen.

Wenn Sie nun in Ihrer Ausbildung Geld verdienen, so ist dies (abzüglich einer Ausbildungspauschale von 90 EUR) von diesem Unterhaltsanspruch abzuziehen.

Sweit Sie also, wie beschrieben mit Ihrer Familie Schwierigkeiten haben, so sollten Sie überlegen auszuziehen und von Ihren Eltern Barunterhalt zu verlangen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich dannke ihnen vielmals für Ihren Rat und ich habe deswegen ne Frage.


Was mache ich wenn meine Eltern mir das Kindergeld nicht geben?
Oder diesen Unterhalt mir nicht geben, weil sie meinen ich könnte noch zu Hause bleiben. Kann ich Bab beantragen wenn ich zu einer Freundin ziehe?


Mit freundlichen Grüßen

Susanne Zalaba
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage:

Wenn Ihnen die Eltern das Kindergeld nicht geben, so können Sie bei der Kindergeldkasse "Abzweigung" beantragen, also einen Antrag stellen, dass Ihnen das Kindergeld überwiesen wird.

Wenn Ihnen die Eltern den Unterhalt nicht geben, so können Sie den Unterhalt gerichtlich einklagen.

BAB erhalten Sie dann, wenn der Ausbildungsbetrieb zu weit von Ihrem Elternhaus entfernt ist, so dass Sie nicht bei Ihren Eltern wohnen können.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz