So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe hier noch eine Frage. Mein Nachbar hat

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe hier noch eine Frage. Mein Nachbar hat einen Zaun auf der Grundstücksgrenze errichtet, der nicht Bebauungsplan konform ist. Kann ich gegen diesen Zaun vorgehen? Gibt es hier eine Frist oder Verjährt mein Anspruch? Hier im BP sind nur Züune aus Holz bis 1 m erlaubt. Seiner ist über 2 m hoch. Kann ich hier den Rückbau fordern, weil der nicht dem aktuellen Bebaungsplan entspricht? Gruß M. Löhr
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern es sich um eine Nachfrage an einen Kollegen direkt handelt, können Sie diesen über die alte Frage ansprechen.

Anderenfalls stehe auch ich Ihnen gern beratend zur Seite.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

natürlich können auch Sie mir die Frage beantworten. Ich möchte gerne wissen ob es sich bei dem Zaun um nachbarschaftliche Probleme als Zivilrecht handelt, oder ist hier ein anderes Recht, weil der Zaun nicht Bebauungsplan konforn ist? Ob es hier eine Verjährung gibt?

Danke Gruß

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Zaun ist in der Regel zivilrechtlich zu behandeln.

Hier würden also das BGB und das Nachbarrechtsgesetz greifen.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Was beudeutet in der Regel zivilrechtlich? Ist hier nicht der Bebauungsplan vorrangig?

Wie ist dann das BGB - was würde das hier in meinem Fall "sagen"?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich würde gerne noch wisse, der Nachbar hat den Zaun auf einem von Ihm angelegtem Wall aufgestellt. Von diesem Wall fallen stetig das Rindenmulch, Äste usw. auf unser Grundstück. Welcher Behörde muß ich dieses melden und kann die Behebung dieses Problems fordern?

Danke & Gruß

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Für den Zaun ist nicht der Bebauungsplan maßgeblich.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie ist es mit dem Rindenmulch usw? Wem kann ich dieses melden?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zunächst ist dies untereinander zu klären. Sie haben einen zivilrechtlichen Anspruch gegen den Nachbarn auf Beseitigung und Unterlassung nach § 1004 BGB.

Ansonsten wäre dies dem Ordnungsamt zu melden und ggf. der zuständigen Umweltbehörde.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich muss noch mal dumm Nachfragen! Der Zaun des Nachbarn wurde 2005 errichtet. Er entspricht aber nicht dem Bebeaungsplan! Ich kann trotzdem nicht dagegen machen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Zaun hat eigentlich nichts mit dem B-Plan zu tun.

Oder was ist es denn für ein Zaun? Das muss ja dann schon ein richtiges Bauwerk sein.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja es ist schon ein sehr hoher Zaun. Dieser wurde auf einem 50 cm hohem Betonsockel errichtet und der Zaun ist nochmals über 2 Meter hoch - also insgesamt stehen mir jedesmal wenn ich zur Türe raus gehe 2,50 m entgegen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann kann man den Zaun als eigenes Bauwerk bezeichnen und dann würde doch Baurecht greifen, aber auch nicht der B-Plan.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also habe ich eine - und wenn - welche Möglichkeithaette ich gegen den Zaun vorzugehen.? Gibt es hier eine Verjährungsfrist.?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn dieser baurechtswidrig ist, können Sie bei der Baubehörde beantragen, dass man eine Abrissverfügung erlässt. Verjährt ist hier noch nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wir leben in einer kleinen Gemeinde, ist hier das Rathaus - Bauamt zuständig oder ist es das Landratsamt? Wie muss ich so eine Abrissverfügung Schreiben.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn es in Ihrer Gemeinde ein Bauamt gibt, dann ist dieses zuständig.

Sie müssen die Abrissverfügung beantragen. Schreiben muss das dann das Amt.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hatte kürzlich wegen diesem Zaun also im Landratsamt angerufen, diese sagten, es handelt sich um nachbarschaftliche Probleme, also zivilrecht. Nun bin ich immer noch unsicher, ob ich hier im Recht bin und die Abrissverfügung veranlassen kann?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sofern der Zaun so groß wie von Ihnen beschrieben ist, ist das Bauamt zuständig.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles in Ordnung , ich muss jetzt überlegen wie ich weiter vorgehe. Danke erstmals. Ggfs. Würde ich sie nochmals kontaktieren.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern.