So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...

Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2922
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

habe bers Jahr 3 Mieten verpennt zu berweisen,mein Vermieter

Kundenfrage

habe übers Jahr 3 Mieten verpennt zu überweisen,mein Vermieter lies mir mit einer Mail den Hinweis zukommen das ich ja ein Schreiben von ihm bekommen hätte,was ich aber nicht habe.Er teilte mir auf mein Nachfragen den Inhalt des Briefes mit und gab mir die Chance den offenen Betrag bis zum 30.4 in raten zu zahlen,ohne das mir mehrkosten entstehen würden.Da ich diese Nachricht erst im April bekommen habe,habe ich Ihm Mitgeteilt das ich es wohl nicht schaffen würde bis Ende des Monts den kompletten Betrag zu zahlen und hatte deshalb um Aufteilung in RAten gebeten.Meine Freundin hatte mir das Geld dann geliehen,bzw an Ihn überwiesen,so das es vor seiner Frist bei Ihm war.Zwischenzeitlich meinte er entgegen seiner Zusage das keine Mehrkosten entstehen,zu seinem Anwalt gehen zu müssen....dieser Fordert nun ca 600€...was soll ich tun,Einspruch Einlegen? heute kamm der Vollstreckungsbescheid,ich hatte dem Anwalt die Zusage des Vermieters zugesendet,dieser Beruft sich auf meine Aussage das ich den Zahlungstermin nicht würde einhalten können....obwohl es von mir erst mal nur eine bitte um neue RAtenzahlung war... Danke für die Hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist es so, dass die im Mietvertrag vereinbarten Zeitpunkte zur Zahlung der Miete eingehalten werden müssen. Tun sie dies nicht, kommen Sie mit der Zahlung in Verzug. Der Vermieter könnte hierzu dann Schadenersatz aufgrund des Verzuges, zum Beispiel die Rechtsanwaltskosten fordern.

Der Vermieter ist grundsätzlich auch nicht gehalten, Ihnen eine Ratenzahlung zu gewähren, so dass Sie sodann bis zum 30.4.2011 Zeit gehabt hätten, den Betrag überweisen.

Nach ihren Ausführungen hat der Vermieter auch einer Ratenzahlung nicht zugestimmt, so dass der Zeitpunkt 30.4.2011 zur Zahlung bestehen bleibt. Dies wäre der letztmögliche Termin gewesen, zudem sie die Zahlung ohne weiteren Verzug hätten leisten können.

Sofern Sie sich sodann mit dem Vermieter nicht einigen konnten, geht dies nicht zulasten des Vermieters.

Ich empfehle Ihnen denn daher, gegebenenfalls noch einmal mit dem Vermieter zu sprechen oder die entsprechende Summe zu zahlen. Eine andere Alternative gibt es leider nicht. Es würde sodann auch keinen großen Sinn machen, Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid einzulegen, da die Forderung augenscheinlich gerechtfertigt ist. Dann würde der Vermieter, bei einem Einspruch Klage erheben, wodurch weitere Kosten für sie entstehen können.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung gemäß den Nutzungsbedingungen (grünes Feld).

Viele Grüße



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
danke für die schnelle Antwort,

der Vermieter hatte gar nicht weiter auf meine bitte geantwortet,das Zahlungsziel von ihm wurde eingehalten,trotz seiner Zusage das für mich keine weiteren Kosten entstehen,wenn das Geld bis zum 30.4 bei Ihm ist,ging er zum Anwalt.Das Geld wurde ja vor fälligkeit bei Ihm gebucht,so das weitere Einigungen nicht notwendig waren,ich teilte Ihm auch mit,das meine Freundin die Zahlung durchführen wird.

Weiteres reden mit Ihm werde ich nicht machen,mann sieht ja wie zuverlässig seine Zusagen sind,ich hatte Ihn auch noch mal angeschrieben,er verwies auf seinen Anwalt.

ist das rechtens,das er seine Zusage nicht einhält ???

Vielen Dank,

mfg

Andreas Neeb
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Wenn das Geld vor dem 30.4.2011 geflossen ist, so hat er Ihnen hier die Möglichkeit gegeben, die Fälligkeit der Mieten nach hinten zu verschieben und muss sich dies grundsätzlich auch entgegenhalten lassen. Dies bedeutet, wenn die Miete vor dem 30.4.2011 überwiesen worden wäre, könnte der Vermieter zum damaligen Zeitpunkt, wo er gegebenenfalls den Mahnbescheid beantragt hat, gar nicht mehr die Miete fordern. Hierauf sollten sie den Rechtsanwalt oder auch dem Vermieter hinweisen und sodann gegebenenfalls Einspruch einlegen. Es kommt jedoch darauf an, dass sie auch nachweisen können, dass der Vermieter ihnen die weitere Frist bis vom 30.4. 2011 eingeräumt hat. Können Sie den Nachweis nicht erbringenund der Vermieter bestreitet eine weitere Frist bis zum 30.4.2011eingeräumt zu haben, werden sie den Prozess mit hoher Wahrscheinlichkeit verlieren und Sie sollten sodann keinen Einspruch einlegen.

Rechtens ist es sicherlich nicht, dass er seine Zusage nicht einhält, allerdings werden sie nicht nachweisen können, dass es eine solche Zusage tatsächlich gegeben hat. Dies dürfte jedes Problem sein.

Gerne stehe ich ihn weiterhin zur Verfügung und darf höflich an meine Akzeptierungsbitte erinnern.
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2922
Erfahrung: Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

den Zahlungstermin zum 30.4 hatte mir der Vermieter im Vorfeld schriftlich mitgeteilt,den Geldeingang hat er vor Ablauf seiner Frist bestätigt.
Die bitte um die Zahlung etwas verschieben zu können,er hatte ja die Ratenzahlung Angeboten,hat er nicht beantwortet.Seine Post die angeblich im März an mich gegangen ist,habe ich nicht erhalten,erst seine email,in der er auf diese Post hingewiesen hatte.

mfg

Andreas Neeb
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlichen Dank für Ihre Akzeptierung.

Hat der Vermieter die Ratenzahlung auch im Schreiben angeboten, haben Sie diese schriftlich angenommen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Ratenzahlung hat der Vermieter in seinem Schreiben Angeboten.....für März und April

ich hatte nachdem ich dieses erst per Mail im April erhalten habe,darum gebeten diese Ratenzahlung etwas nach hinten schieben zu können,da ich besagtes Schreiben erst im April per mail erhalten habe.In Briefform habe ich nichts erhalten.
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Per Email ist ebenfalls ein entsprechender Nachweis gegeben. Sie müssen allerdings genau das Angebot so, wie es der Vermieter beschrieben hat, angenommen haben, d.h. es durften keine Rückstände darüberhinaus bestehen.

Fakt ist, wenn Sie das Geld vor der Frist bezahlt haben, dann sind Sie nicht in Verzug gekommen. Im Übrigen dürfte dann bereits jetzt kein Anspruch mehr auf das Geld bestehen, wenn Sie ja nunmehr alles bezahlt haben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
der Rückstand wurde ja auch komplett ausgeglichen,es geht um ,der Anwalt nennt es " Schadenersatz aus Mietvertrag" was auch immer das heissen mag....und die Kosten die der Anwalt stellt weil dessen Hilfe in Anspruch genommen wurde...und das ganze trotz der Zusage des Vermieters das keine weiteren Kosten entstehen .

mfg
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Schadenersatz kann sich nur aus dem Verzug ergeben, sofern dieser vorhanden war und die RA-Kosten darstellen. Wenn der Vermieter sodann wie o.g. die Frist verlängert hat und in dieser bzw. mit seinem Einverständnis die Raten pünktlich gezahlt worden sind, bestand kein Verzug mit der Folge, dass auch kein Schadenersatz zu leisten ist.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


...Guten Morgen,

der Anwalt bezieht sich auf den Punkt das ich mitgeteilt hätte das ich den Termin nicht einhalten könnte,bis zum 30.4...und deshalb hätte sich der Vermieter an Ihn gewandt.
Da ich nach einem PC Crash nicht mehr die ganze Korrospndentz habe,hatte ich um zusendenug dioeser gebeten.was der Satz des Anwaltes erklären soll.

hab die email eingefügt:
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sofern Sie mitgeteilt haben, dass Sie den Termin nicht einhalten können, haben Sie die Verlängerungsoption abgelehnt, mithin würde dann die Frist nicht greifen.

Der Email-Text war leider nicht beigefügt.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
guten Abend,

ich habe Ihnen die emails mal direkt weiter geleitet,leider stehen mir durch den PC Crash nicht mehr alle zur verfügung,und der Anwalt des Vermieters will die scheinbar auch nicht mehr rausrücken und beruft sich auf das für ihn passende,,,leider nicht auf das Bitte in dem Schreiben,,,er legt es so aus als hätte ich direkt gesagt das ich die Zahlung nicht schaffen würde.

schönen Abend noch

mfg

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz