So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag. Ich bin als selbst ndiger Handelsvertreter st ndig

Kundenfrage

Guten Tag. Ich bin als selbständiger Handelsvertreter ständig unterwegs zu Optiker-Läden und nehme neben meinem Hauptauftraggeber (HV-Vertrag) auch gelegentlich Aufträge für ein Einzelunternehmer der gleichen Branche an. Letzterer hat mir ein TÜV geprüftes älteres Volvo Modell (Wert 3000.-Teilkaskoversichert) zur allgemeinen Verfügung gestellt. Diese "Gefälligkeit" sollte ich mit 20 Arbeitsstunden im Monat verrechnen. Bevor wir darüber eine vertragliche Regelung festsetzen konnten, gab es durch ein Kühlwasserproblem (Rost im Kühler) einen Schaden von mindestens 1.000 € lt. Reparaturwerkstätte (Motorschaden nicht auszuschließen). Der Streitpunkt ist nun, dass der Auftraggeber von einer mündlichen Vereinbarung ausgeht, dass ich jedwede Reparatur bezahle, solange ich das Auto nutze. Ich selbst bin aber nur von selbstverschuldeten Reparaturleistungen ausgegangen (Unfall, unsachgemässe Handhabung). Was habe ich im Ernstfall zu befürchten? Vielen Dank.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich zum Zwecke der ersten rechtlichen Orientierung wie folgt:

Zunächst wäre zu überlegen, wie die Gebrauchsüberlassung rechtlich einzuordnen ist, als Leihe oder als Miete.

Vorliegend ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung von Miete auszugehen, da Sie als Gegenleistung 20 Arbeitsstunden verrechnen lassen, mithin der Gegenwert als Mietzahlung vereinbart ist.

Davon ausgehend, dass es sich um einen Mitevertrag handelt, obliegt dem Vermieter die Erhaltung der Sache im gerauchsfähigen Zustand (siehe hierzu § 535 BGB).

Nach diesseitigem Dafürhalten ist davon auszugehen, dass der Überlasser die Kosten der Reparatur zu zahlen hat. Sie müssten in der Tat nur für die Kosten aufkommen, die Sie selbst am Wagen verschulden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.


Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder ist etwas unklar geblieben?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfragen mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.