So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo , ich habe folgendes Problem ich wurde wegen Betrugs

Kundenfrage

Hallo , ich habe folgendes Problem ich wurde wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von 1800 Euro verurteilt die sollte ich in monatlichen raten von 100 euro begleichen diese Strafe ist nach meinen damaligen einkommen von ca 1100 euro bemessen worden zudem Zeitpunkt war ich schon Krankgeschrieben und bin es bislang immer noch (seit 1 jahr ) dann habe ich versucht die raten auf 50 herabzusetzen dies habe ich aber nicht durchbekommen nun soll ich die Strafe in haft absitzen. Ich möchte es ja bezahlen allerdings sin 100 Euro monatlich bei meinem Krankengeld zu zeit zu hoch und da ich ab Januar eine Umschulung mache bekomme ich noch weitere 2 Jahre Übergangsgeld was dem gleichen entspricht wie Krankengeld. Meine Frage ist nun kann man noch um die Haftstrafe herum kommen oder ist da nichts mehr zu machen.?

Ich wäre dankbar für eine hilfreiche antwort.

lg Dominik Fliß
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sollten einen Antrag auf Haftaufschub stellen.

Dann ist ein Antrag auf Gewährung einer entsprechenden Ratenzahlung zu stellen.

Unter den hier gegebenen Umständen wird man Ihnen dies auch so bewilligen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz