So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3787
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, h tte in allgemeinen eine Frage. Ein bekannter wurde

Kundenfrage

Hallo, hätte in allgemeinen eine Frage. Ein bekannter wurde rechtskräftig verurteilt, die gesamtfreiheitsstrafe von 3 jahre, davon 2 im gefängniss verbracht. Man hat ihm seine deutsche staatsangehörigkeit genommen, obwohl in deutschland geboren und 30 jahre lang hier gewohnt hatte, als ausländer ins heimatland der eltern als ausländer abgeschoben, obwohl er kein bezug zum ausland hatte. und der straffrest von einem 1 jahr ist noch offen, wurde auch zur fahndung ausgeschrieben, da es verhindern soll das er zurück kommt. mitlerweile sind es 4 jahre her und weiss nicht wie man es am besten anstellen soll. Wie erfahren wir ob er die möglickeit einer Bewährung hat und von was ist das abhängig.er hatte nie eine strafftat davor begangen, glaube mann nennt sowas ersttäter?
Würden sehr dankbar sein über jede Hilfe die wir bekommen können.
D.P
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Wenn eine Fahnung läuft, dann wird er verhaftet werden, sobald er von den deuschen Behörden erkannt wird. Denkbar ist die Bewährung nach 2/3 der Haftzeit. Aber das kann nur durch einen Anwalt geklärt werden. Nur ein Anwalt kann Akteneinsicht nehmen und mit den Strafverfolgungsbehörden sprechen. Und nach der Haft droht die erneute Abschiebung.

So unbefriedigend mein Fazit auch ausfallen mag, Ihr Bekannter hat wohl nur eine Chance, wenn er einen auf Straf- und idealerweise auch auf Ausländerrecht spezialisierten Anwalt vor Ort mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt.