So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17005
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Aufgrund von r ckst ndigen Unterhaltsanspr chen,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren
Aufgrund von rückständigen Unterhaltsansprüchen, bin derzeit in der Insolvenz, besteht
ein Pfändungsbeschluss. Weiter anrechenbar laufende Steuer und SV u.sw.
Können rückständige KV-Beiträge oder Krankheitskosten angerechnet werden, weil die KV
in diesem Zeitraum ruhte und man die Kosten selbst übernehmen mußte.
Mfg
H.Barghusen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie meinen, ob rückständige KV-Beiträge oder Krankheitskosten die Pfändungsgrenze verschieben können?

Oder wie ist das mit der Anrechnung zu verstehen?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Mit den rückständen zur KV und den Krankheitskosten, meinte ich ob eine Verschiebung der Pfändungsgrenze möglich ist.

MfG

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, diese Kosten müssen von Ihrem Einkommen abgezogen werden. Erst danach ist die Pfändung vorzunehmen, was sicher im Ergebnis bedeutet, dass die Grenze unterschritten wird.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz