So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo, ich habe eine wichtige frage.............mein lebenspartner

Kundenfrage

hallo, ich habe eine wichtige frage.............mein lebenspartner und ich wollen heiraten. meine tochter(fast 11 jahre) hat keinen konntakt zu ihrem leiblichen vater und sieht meinen lebenspartner als ihren vater an........sind seid 2003 zusammen. da wir auch noch ein gemeinsames kind wollen, haben wir uns schriftlich an meinen ex - mann gewand, mit der bitte um namensänderung.....er lehnte ab, und schlug uns die adoption vor, wo ich einerseits sehr schockiert bin, dass ein "vater" freiwillig das kind zur adoption frei gibt, aber andererseits, freute ich mich natürlich! ich habe es schriftlich, aber nun meine frage, was müssen wir nun machen? können wir erst heiraten, oder zuerst adoptieren......ist es sehr kompliziert? was brauchen wir dazu alles? vielen dank XXXXX XXXXX im voraus lg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Einwilligung des leiblichen Vaters in die Adoption muss ausdrücklich schriftlich vorliegen und auch vom Notar beglaubigt werden.

Dann kann man die Adoption beantragen, das läuft dann alles recht unproblematisch.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke XXXXX XXXXX für die schnelle antwort.........also reicht es nicht, für den notar, wenn mein ex -mann ein schreiben an mich geschickt hat, wo er mir zu der adoption rät?

mfg
conny lotter
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, man muss diese Einwilligung beim Notar beglaubigen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
können wir dann als erstes heiraten?
muß ich mit dem schreiben zum notar gehen?
......entschuldigung, aber ich weiß einfach nicht, wie ich dass alles machen soll!

lg
conny lotter
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie sollten erst heiraten - das ist besser.

Parallel dazu kann man auch schonmal zum Notar gehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok, dann heiraten wir und gehen anschließend zum notar, mit dem schreiben, oder?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Vater muss aber auch mit.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ach so, der muß mit?
meine güte, bin ich doof, also, wir gehen zu dritt alle zum notar, gell?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es würde auch reichen, wenn der Vater allein geht. Hauptsache ist, er besorgt Ihnen ein notarielles Schreiben mit seiner Zustimmung zur Adoption.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok.........vielen dank, XXXXX XXXXX mir sehr geholfen!
wünsche ihnen einen schönen montag!

mfg
conny lotter
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihnen auch, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz