So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22364
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich habe mir eine berdachte terasse neben meinen nachbarn

Beantwortete Frage:

ich habe mir eine überdachte terasse neben meinen nachbarn seine ich habe sie mir auch von bauamt genehmigen lassen seine aber mal schwarz also ohne genehmigung meie frage kann er mir jetzt stress machen das icht nicht mer weiter bauen darf die beiden terras stehen auf grundstücksgrense wobei er eine über ddei meter hohe wand hat
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Terrassen gelten als bauliche Anlagen. Für sie gilt, dass der notwendige Grenzabstand gemäß den jeweiligen landesrechtlichen Bauordnungen einzuhalten ist, wenn sie höher als 1 m über der Geländeoberfläche angeordnet sind und von ihnen Wirkungen wie von Gebäuden ausgehen.

Es muss dann ein Mindestabstand zum Nachbargrundstück eingehalten werden, der in Rheinland-Pfalz etwa 2,5 m und in Niedersachsen 3 m beträgt.

Wird dieser Mindestabstand unterschritten - wie in Ihrem Fall, da Sie unmittelbar auf der Grenze gebaut haben - muss der Nachbar zustimmen. Das gilt allerdings nur dann, wenn von der Terrasse Wirkungen wie von einem Gebäude ausgehen.

Das ist hier aber gerade nicht der Fall, denn wenn ich Sie richtig verstanden habe, stößt Ihre Terrasse unmittelbar an die drei Meter hohe Grenzwand Ihres Nachbarn. Überragt Ihre Terrasse diese Höhe nicht - wovon ich nach Ihrer Schilderung ausgehe - muss Ihr Nachbar auch nicht zustimmen, denn dann fehlt es an den gebäudegleichen Wirkungen, die von der Terrasse ausgehen müssen.

Sie hätten dementsprechend auch nicht zu befürchten, dass Ihr Nachbar Ihren Weiterbau verhindern könnte.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wenn der nachbar seine gibelhaus wand erichtet hat aber bevor mir das grundstück gehört aber muss das nicht ihrgend wo schriftlich festgehalten sein zum beispiel im grundbuch oder so
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihren Nachtrag und die Akzeptierung.

Aus dem Grundbuch ergibt sich nur die Eintragung der Immobilie als solche. Die Höhe der Giebelwand Ihres Nachbarn und der Abstand zur Grundstücksgrenze ergeben sich aber üblicherweise aus den Bauplänen/Bauzeichnungen in Verbindung mit der Baugenehmigung. Da Ihr Nachbar die Wand aber ohne Baugenehmigung errichtet hat, fehlt es auch daran.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt