So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Der Ort des Holzeinschlags befindet sich in L tz a.d. Mosel

Kundenfrage

Der Ort des Holzeinschlags befindet sich in Lütz a.d. Mosel Kreis Cochem Zell. Ich suche einen Anwalt, der mich gegebenenfalls auch bei Gericht vertreten kann.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Worum geht es denn genau?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nach einem, durch Windeinwirkung zum Teil geschädigten, ca. 500qm großen, ca. 60 Jahre alten Fichtenbestandes, der ein Teil meines größeren Mischwaldgebietes ist, hat der für die Gemeinde zuständige Förster, meinen gesamten Fichtenbestand abholzen lassen und verkauft. Der Förster hat mich bis heute nicht kontaktiert. Ich habe durch andere Dorfbewohner von dieser Aktion erfahren.

Welche Rechtsmittel kann ich gegen solchen Waldfrevel und Diebstahl anwenden?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Förster durfte Ihren Waldbestand nur insoweit abholzen und beseitigen, wie der Bestand der Gemeinde davon beeinträchtigt war.

Alles andere war hier falsch und die Gemeinde hat sich strafbar und schadensersatzpflichtig gemacht.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.