So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3228
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

kann ich meine mietwohnung mit einer 3 monatigen k ndigungsfrist

Beantwortete Frage:

kann ich meine mietwohnung mit einer 3 monatigen kündigungsfrist kündigen, obwohl im mietvertrag eingetragen ist, dass ich nach 5 jahren 6 monate einzuhalten habe?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dies kommt ganz auf die Regelungen im Mietvertrag an.

Sofern es sich um einen befristeten Mietvertrag handelt, wäre zu prüfen, ob die Befristung hier rechtlich zulässig ist. Der Bundesgerichtshof geht davon aus, dass eine Befristung von bis zu vier Jahren grundsätzlich wirksam sein kann. Darüberhinaus gehende längere Zeiträume sind möglicherweise unwirksam, wenn der Mieter zu lange an das Mietverhältnis gebunden wird.

Dies wäre jedoch in ihrem Fall genau zu überprüfen. Würde sich ergeben, dass die Befristung unwirksam ist, wäre eine Umdeutung des Vertrages in einen unbefristeten Mietvertrag möglich und in der Folge auch die entsprechende Kündigungsfrist von etwa drei Monaten möglich.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung gemäß den Nutzungsbedingungen (grünes Feld).

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
es war doch nie die rede von einem befristeten mietvertrag oder?
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 6 Jahren.
Befristeter Mietvertrag oder Zeitmietvertrag nennt man die Verträge, die nur einen bestimmte Zeitraum beschreiben, in dem der Mieter die Wohnung nutzen kann. So habe ich Ihre Angaben von 5,5 Jahren verstanden.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

haben keinen befristeten mietvertag, wohnen nur seit über 5 jahren in unserer wohnung. möchten jetzt ausziehen und im mietvertrag steht, falls wir länger als 5 jahre die wohnung gemietet haben, müssen wir 6 monate kündigungsfrist einhalten. meine frage, ob dies zulässig ist?

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, dies ist nicht zulässig.

Abweichende Vereinbarungen der Mietparteien zur Kündigungsfrist, die sich zum Nachteil des Mieters auswirken, sind nach § 573c Abs. 4 BGB unwirksam. Die Vereinbarung einer Verlängerung der gesetzlichen Kündigungsfrist für den Mieter von Wohnraum ist also gar nicht möglich.

Insofern handelt es sich dann auch um keinen befristeten Vertrag.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und darf höflich an meine Akzeptierungsbitte erinnern.
Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.