So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1405
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meine Energieversorgung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe meine Energieversorgung gekündigt.
In der Endabrechnung werden u.a Kosten für Abrechnung und Service berechnet.

Zum Endbetrag wurden dann noch "zuzügliche sonstige Forderungen" berechnet.
Wie ich ermitteln konnte bezieht sich diese Forderung auf eine Extragebühr für
die Schlußabrechnug.

Muß ich diese Gebühr (159,78 ) bezahlen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

wurde diesbezüglich etwas in den AGB des Energieanbieters geregelt?

Selbstverständlich hat jemand, der eine Leistung erbringt, prinzipiell ein Recht darauf, sich die Leistung auch bezahlen zu lassen. Das allerdings nur, wenn sich die Parteien darüber einig sind, sprich: sie wurden zuvor in den AGB über Zusatzkosten aufgeklärt oder in Ihrem Versorgungsvertrag steht etwas über die Kosten.

 

Wenn Ihnen die Kosten nicht schlüssig sind, sollten Sie Ihren ehemaligen Anbieter anschreiben und um Erläuterung bitten. Sollte dieser nämlich seinen Anspruch einklagen wollen, müsste er das ebenfalls tun. Kostengünstiger wäre es jedoch für alle Beteiligten, wenn die Angelegenheit außergerichtlich geklärt werden kann.

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

Sehr geehrte/ Ratsuchende/r,

 

 

sicherlich haben Sie lediglich vergessen, die Antwort zu akzeptieren und so die Zahlung zu veranlassen. Vorsorglich weise ich darauf hin, dass kostenlose Rechttsberatung in Deutschland nicht gestattet und von dieser Plattform nicht gewünscht ist. Das Inanspruchnehmen von Dienstleitungen ohne Zahlungswillen oder Zahlungsfähigkeit würde zudem den Straftatbestand des Betruges erfüllen, daher gehe ich davon aus, dass es sich bei Ihnen lediglich um ein Versehen handelt.

 

Ich darf Sie also bitte, die Akzeptierung nachzuholen. Nachfragen sind auch weiterhin möglich! Vielen Dank