So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15731
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

kann ich einer Midijobkraft die 2 jahre bei mir besch ftigt

Kundenfrage

kann ich einer Midijobkraft die 2 jahre bei mir beschäftigt ist 14 std wöchentlich ( Mo Di FR)
die Arbeitstage ändern?
Zu mehr Stunden ist sie nicht bereit. Eine zweite Midijobkraft ist aber zu teuer. Kann ich sie zurückstufen auf 400€ und dafür eine zweite Kraft die mir meine Besetzungdslücken in der Praxis schießt einstellen? Ich bin eine Arbeitgerber unter 5 Mitarbeitern. Wir haben nur einen mündlichen Arbeitsvertrag. Wie kann ich sie kündigen wenn sie gar nicht bereit ist mir entgegenzukommen.Ich muss auch damit rechnen das sie arbeitsgerichtliche schritte geht wenn ich sie einfach so kündige.
Ich wollte sie flexibler einsetzen so das weniger Feiertage dabei sind. Sie ist Arzthelferin und wird nach Tarif bezahlt.Mittlerweile kristallisiert sich heraus das sie nur bei mir ist um gesetzlich versichert zu sein.Ihre Aerbeiten werden immer unsorgfältiger und sie tanzt mir auf der Nase herum. Sie pocht auf ihre Rechte als ob ich als Arbeitgeber keine hätte. Bitte helfen sie mir bei der Beantwortung meiner Fragen.
Auch wie ich sie rechtssicher abmahnen kann.tworten kann.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich habe die Kollegin Schiessl über Ihre Anfrage informiert, Sie wird sich zeitnah mit der Beantwortung bei Ihnen melden.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Wenn in Ihrem Betrieb das Kündigungsschutzgesetz nicht zur Anwendung kommt, d.h. wenn Sie nicht mehr als 10 Vollzeitbeschäftigte haben, können Sie der Dame jederzeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen.


Sie müssen die Kündigung dazu unterschreiben und diese muss nachweislich der Mitarbeiterin zugehen.


Die Kündigungsfrist beträgt bei einer zwei Jahre langen Beschäftigung einen Monat zum Monatsende.



Wenn Sie die Formalien und die Frist der Kündigung einhalten und diese der Dame nachweisbar zugeht, besteht für diese nicht die Möglichkeit, dagegen vor dem Arbeitsgericht vorzugehen.



Wenn Sie Ihr die Arbeitsstunden reduzieren wollen, ist dies auch nicht so ohne weiteres möglich.

Sie haben zwar keinen schriftlichen, aber einen mündlichen Arbeitsvertrag.

Dieser kommt durch Erbringen und Bezahlen der Arbeitsleistung zustande.


Die Wochentage , an denen die Dame beschäftigt ist, können Sie zwar ändern.



Wenn Sie aber die Stunden reduzieren wollen, ist das nur in der Form einer sog. Änderungskündigung möglich.


Dazu schreiben Sie ihr mit den oben dargelegten Formalien der Kündigung wobei das Schreiben nachweisbar zugehen muss, dass Sie ihr das Arbeitsverhältnis bis zum..... kündigen, sie es ihr aber unter den geänderten Bedingungen....... anbieten, weiterzuarbeiten.


Dann kann die Arbeitnehmerin dieses Angebot entweder annehmen oder ablehnen.


Arbeitsgerichtlich überprüfen lassen kann sie es wiederum nicht, da ja das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung findet.



Zuletzt zu den Voraussetzungen der Abmahnung:



Das Fehlverhalten der Arbeitnehmerin muss konkret in ihr beschrieben sein.


Es soll pro Abmahnung nur ein Sachverhalt geschildert werden. Der Grund ist der, dass . falls etwas nicht stimmt, sonst die gesamte Abmahnung ungültig ist.


Wenn die Arbeitnehmerin sich mehr zuschulden hat kommen lassen, müssen Sie notfalls mehrere Abmahnungen schreiben.


Es muss Datum , Ort und Uhrzeit des Vorfalls genannt sein
Der Arbeitnehmer muss genau erkennen, was ihm vorgworfen wird



Der Arbeitgeber muss das Verhalten als Vertragsverletzung werten.


Er muss zur Änderung des Verhaltens auffordern


Er muss ihm eine Besserungsfrist einräumen, wenn Angelegenheiten abgemahnt werde, die die Leistungspflicht betreffen.


Er muss ihm arbeitsrechtliche Konsequenzen, also die Kündigung androhen.






Ich hoffe, all Ihre Fragen beantwortet zu haben.


Sehr gerne können Sie nachfragen.





Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


danke















Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Kann ich die Arbeitszeiten der Midijobkraft wöchentlich so anordnen das kein Feiertag zu berücksichtigen ist.Bisher waren die Tage Montag Dienstag und Mittwoch ..Montag und Dienstag fallen sehr viele Feiertage an, die meine Kraft in Anspruch nimmt. Wenn meine Karft Mo und Dienstag 5 Stdunden arbeitet und Mittwoch nur 4, arbeitet sie wenn Montag Feiertag ist nur noch 9 Stunden von 14. Sie bestimmt das selbst als wäre es völlig ok.

Meine Kraft ist für die Prüfpflicht der Heilmittelverordnungen d.h die Abrechnung betreffend.Am Freitag hat sie nur 12 Verodungen abgesendet ohne meine Unterschrift auf den Heilmittelverordnungen.......so können diese nicht abgerechnet werden und kommen zurück. Ich gab ihr auvch den Auftrag die Buckführung d.h Ein und Ausgaben für Juni fertigzumachen für die Buchhalterin. Als ich die Sachen dringlichst abgeben wollte , fehlte der monatliche Ausdruck der Kassenbestände . Der halbe Monat Juli war dabei und versch Unterlagen waren kreuz und quer lose eingelegt. Wie mahne ich die Kraft rechtsssicher ab und kann ich mehrere Abmahnungen die am selben Tag passiert sind abmahnen? Auch das Kassentagesprotokoll ist nicht ordentlich geführt.

Ein Genesuungsbrief/ karte an einen Arzt der krank ist wurde einfach zugeklebt ohne meine Unterschrift unhd das ich die Karte nochmal lesen konnte........das alles geht mir zu weit.Muss ich sie erst mündlich zurechtweisen bevor die schriftliche Abmehnung erfolgt?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie als Arbeitgeber haben das Direktionsrecht, d.h. Sie können bestimmen, wie die wöchentliche Arbeitszeit zu legen ist.

Selbstverständlich können Sie diese so legen, dass kein Feiertag zu berücksichtigen ist.


Wie Sie abmahnen habe ich Ihnen oben dargestellt.


Sie müssen darauf achten, den Sachverhalt genau zu schildern, Zeit, Datum möglichst angeben und für jeden Verstoß eine gesonderte Abmahnung schreiben, da , wenn nur ein Teil fehlerhaft ist, die ganze Abmahnung ungültig ist.


Daher muss für jeden Vorfall gesondert abgemahnt werden.


Sie müssen auch in der Abmahnung Konsequenzen androhen.


Eine Abmahnung ist schriftlich und mündlich möglich.

Sie sollten immer schriftlich abmahnen, aus Beweiszwecken.


Wenn es sich nur um ganz geringe Verstöße handelt genügt eine Ermahnung.






Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Danke


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Frau Schießl ich akzeptiere sofort die Zahlung . Darf ich nur noch eine Frage stellen wie ich mich rechtsicher absichern kann so das sie mir nicht nach ausscheiden schaden kann .Morgen möchte ich erneut alle Mitarbeiter unterschreiben lassen die Verpflichtungserklärung zum Datenschutz meiner Praxis.WElchen Satz muüßte ich noch einfügen um siher zu stellen das keinhe üble Nachrede meiner Person , die Vorgänge in der Praxis ect nach außen getragen weden dürfen. Wo greift hier das stgb?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


das wird so formuliert:





Verpflichtung zur Verschwiegenheit § 5 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)


Hiermit bestätige ich, dass ich heute zur Verschwiegenheit sowie zur Wahrung des Datengeheimnisses gemäß § 5 BDSG verpflichtet worden bin und auch die Subunternehmer dieses Auftrages entsprechend zur Verschwiegenheit verpflichte. Subunternehmer darf ich beauftragen, wenn sichergestellt ist, dass diese Personen sich ebenfalls an die hier niedergeschriebene Vereinbarung halten.


Ich bin darüber belehrt worden, dass sich die Verschwiegenheitspflicht auf alles erstreckt, was mir in Ausübung oder bei Gelegenheit meiner Tätigkeit anvertraut oder bekannt geworden ist oder noch anvertraut oder bekannt werden wird.


Die Pflicht zur Verschwiegenheit erstreckt sich insbesondere auf


- Namen, Anschriften sowie die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse aller Kunden
bzw. Auftraggeber, ihre Absichten, Objekte, Planungen und internen Verhältnisse,


- die persönlichen, wirtschaftlichen und steuerlichen Verhältnisse meines Auftraggebers und der anderen dort tätigen Personen,


- alle Äußerungen nicht nur gegenüber Fremden, sondern auch gegenüber Angehörigen im Sinne von § 11 StGB das sind Verlobte, Ehegatten und sonstige in dieser Vorschrift genannte, nahe stehende Personen.


Zur Wahrnehmung der Verschwiegenheitspflicht habe ich weiter besonders zu beachten, dass


- ich nicht berechtigt bin, fremden, mit der Sache nicht befassten Personen Einblick in CDs,
DVDs bzw. sonstige Datenträger, Post, E-Mails, Geschäftssachen, Belege und sonstige Unterlagen zu gewähren oder derartige Unterlagen an mich zu nehmen oder sie ohne ausdrücklichen Auftrag an Dritte herauszugeben, auch nicht in Abschrift oder Fotokopie,


- alle in der Praxis vorkommenden Vorgänge unter Verschluss zu halten sind, soweit dies möglich ist.


Mir ist ferner untersagt, geschützte personenbezogene Daten unbefugt zu einem anderen als dem zur jeweiligen rechtmäßigen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen.


Mir ist weiter bekannt, dass Verstöße gegen den Inhalt und Sinn dieser Vorschrift nach verschiedenen Rechtsvorschriften mit Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden können.
Die Verschwiegenheitspflicht bleibt auch nach Beendigung der Zusammenarbeit bestehen.


Über die nachstehend als Anlage beigefügten gesetzlichen Bestimmungen über die Verschwiegenheitspflicht bin ich belehrt worden.


Eine Ausfertigung dieser Verpflichtungserklärung wurde mir ausgehändigt.


Folgende Gesetze habe ich durchgelesen und zur Kenntnis genommen :

§ 203 StGB (Verletzung von Privatgeheimnissen)
§ 204 StGB (Verwertung fremder Geheimnisse)
§ 5 BDSG (Datengeheimnis)
§ 43 BDSG (Bußgeldvorschriften)
§ 44 BDSG (Strafvorschriften)

Ort, Datum und Unterschrift




Das ist eine sehr ausführliche Erklärung.


Vor übler Nachrede schützt sie das Strafgesetzbuch, § 187 , 186 STGB.





Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht









Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15731
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Midijobkarft hat noch Anspruch auf 12 Tage Resturlaub.Wann kann sich einschließlich der Urlaubstage fristgerecht kündigen.Muss ein Grund genannt werden ? Und wie muss ich diese Kündigung schreiben das sie rechtssicher ist.Das die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein erfolgen muss weiß ich.Wenn ich sie als bis 7.August kündige wie lange muss ich warten bis diese rechtskräftig ist?
Außerdem unterschreibt mir meine Midijobkraft den Vertag nicht zu Schweigepflicht den sie mir zugesandt haben ich habe sie moomentan bis 5 August beurlaubt auf meine Kosten.Allerings führen wir vorher nochmal ein Gespräch.Der alte Schweigepflichtsvertrag ist aus ihren Personalordener verschwunden........Wie soll ich mich verhalten
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie brauchen keinen Kündigungsgrund zu nennen.

Sie können die Arbeitnehmerin kündigen, müssen ihr aber, wenn sie noch Resturlaub hat , diesen abgelten.

Wenn sie zwei Jahre bei Ihnen beschäftigt ist, ist die Kündigungsfrist einen Monat zum Ende des Kalendermonats.


Sie können sie also im Juli für Ende August kündigen.



Wenn Sie Ihnen die Erklärung nicht unterschreibt, würde ich sie so schnell wie möglich kündigen und ggf. freistellen, unter Anrechnung ihres Resturlaubs.



Die Kündigung iust ganz einfach.


Hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Beschäftigungsverhältnis bis zum 30.08. hilfsweise zum nächsten möglichen Termin.

Ich weise Sie darauf hin, dass Sie verpflichtet sind, sich unverzüglich bei der Agentur für Arbeit zu melden.


persönliche Unterschrift,.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz