So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17096
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben bei einem Gewinnspiel eine 4 t gige Reise nach Salzburg

Kundenfrage

Wir haben bei einem Gewinnspiel eine 4 tägige Reise nach Salzburg geschenkt bekommen. Bei der Übergabe bekamen wir noch eine 4 tägige reise nach Trentino geschenkt.
Beide Reisen sind Busreisen. Als uns die Reisen dann übergeben wurden, wurde uns allerdings mitgeteilt das wir für jede Reise und für jede Person 69 € Vermittlungsgebühr sofort zahlen müssen.
Auf der Reisebestätigung wurde für die Reisen 0,00 € eingetragen.
Eigentlich fanden wir das zwar nicht ganz ok, aber für eine 4 tägige Reise 140 € zu zahlen ist ja immer noch günstig.
Zu Hause habe wir dann noch einmal die AGB auf der Rückseite durchgelesen und mussten feststellen das der Reiseveranstalter bei Reisen von 0 € -99 € eine Busplatzreservierung bis 80 € verlangen könnte.
Daraufhin möchte ich jetzt gerne von dem Vertrag zurücktreten.Auf dem vermittlungsvertrag steht allerdings das die Rückerstattung der Buchungs- und Servicegebühr ausgeschlossen ist. Jetzt zu meiner Frage: Ist das rechtens, zählt hier die Wiederspruchsfrist von 14 Tagen nicht.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Anwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Man hat Sie hier klassisch über den Tisch gezogen.

Sie sollten den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten und das bereits gezahlte Geld zurück verlangen.

Solche Versprechen von kostenlosen Reisen, bei denen man am Ende noch Vermittlungsgebühren zahlen muss, sind nicht haltbar.