So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo an meinem Mazda 3 Ez 10 2004 ist inm letzten Herbst eine

Kundenfrage

Hallo an meinem Mazda 3 Ez 10 2004 ist inm letzten Herbst eine Rückrufaktion vom Händler durchgeführt worden. Es sind Hohlraumversigelungen und beide Schweller sowie hintere Kotflügel(soweit ich weis) unter anderem auch neu Lakiert worden.
Da ich 1 Jahr davor einen unfall hatte den ich über eine Versicherungswerkstatt hab machen lassen, hab ich dort (da grad Zeit dafür war) KD und Tüv machen lassen (keine Mazda werkstatt aber originalteile sogar über meinen Mazdahändler) jetzt verlangt mein Mazda Händler da anscheinend eine Jährliche Kontrolle nicht durch Mazda ausgeführt wurde eine Beteiligung von mir über 400 Euro. Dies mit einer Rechnung auf der nichts steht als : "Rechnung 400,15 Euro" was kann ich machen um rauszubekommen ob ich diesen Anteil wirklich bezahlen muß???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Gibt es einen Zwang, dass man die Kontrollen direkt bei Mazda durchführen lassen muss?

Ich denke nicht.

Daher ist die Forderung von 400 Euro nicht haltbar.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz