So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

an Herrn Koppenh fer kann ich dem Anbieter und dem Inkassounternehmen

Kundenfrage

an Herrn Koppenhöfer:kann ich dem Anbieter und dem Inkassounternehmen dies auch durch eine Mail übermitteln?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

davon würde ich abraten. Zwar dürfte es dem Anbieter kaum gelingen, einen Vertragsschluss zu beweisen, wenn Sie keinen Vertrag geschlossen haben. Aus Gründen der Vorsicht sollten Sie die hilfsweisen Kündigungen etc. dennoch in einer nachweisbaren Art und Weise an das Unternehmer zustellen - nur für denn Fall, dass es auf diese Erklärungen doch einmal ankommen sollte. Denn in dieser Situation hätten Sie den Zugang dieser Erklärungen zu beweisen. Das werden Sie bei einer E-Mail dann aber kaum können.

Daher sollten Sie ein Einwurf-Einschreiben verschicken. Am besten bitten Sie den Postmitarbeiter, auf Ihrem Einlieferungbeleg den Empfänger und zumindest Ort und PLZ zu vermerken. Über die Internetseite der Post können Sie dann erfahren, wann Ihr Schreiben zugestellt wurde.

Über eine Akzeptierung meiner Antwort und Abgabe einer Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz