So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Meine Tochter ist 16 Jahre und lebt neuerdings in einem Internat

Kundenfrage

Meine Tochter ist 16 Jahre und lebt neuerdings in einem Internat ohne Ferienbetreuung. Wir Eltern sind geschieden. Wieviel Taschengeld steht ihr pro Monat zu. Krankenkasse wird von uns bezahlt. In den Ferien hat sie die Erlaubnis bei der Familie des Freundes zu sein. Wir möchten dies finanziell ausgleichen.Wieviel sollte man pro Woche an die "Gastfamilie zahlen"

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort

der Vater zahlt nach Gruppe 5 der Düsseldorfer Tabelle - die Hälfte Kindergeld
512 -ca 80 Euro
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:








Sie muss zwischen Unterhalt und Taschengeld unterschieden werden.

 

Einen gesetzlichen Anspruch auf Taschengeld gibt es grundsätzlich nicht. Dieses wäre hier auf rein freiwilliger Basis.


Anders sieht es natürlich mit dem Unterhalt aus. Hierauf besteht ein unter Anspruch.

 

Wenn ich Sie richtig verstehe wird der Unterhalt hier aber gezahlt.

 

Der einzige Anknüpfungspunkt wäre noch die Frage, ob der Unterhalt der Höhe nach korrekt berechnet ist.

 

Dieses kann aus der Ferne leider nicht abschließend beurteilt werden.

 

Dieses sollte gegebenenfalls im Rahmen einer umfangreichen Unterhaltsberechnung bei einem Kollegen vor Ort überprüft werden.





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241




Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie vielen Dank. Ich erhalte keinen Ehegatten-Unterhalt mehr, da ich jetzt mit meinem Freund zusammen lebe. Mein Exmann ist Jurist und hat mich eine Erklärung unterschreiben lassen. Den Kindesunterhalt lasse ich neu prüfen. Meine Tochter sagte, sie hätte beim Jugendamt angerufen und man hätte ihr gesagt, es stünden ihr 300 Euro zu. Stimmt das?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Nachtrag.

Man kann nicht so pauschal sagen, dass ihrer Tochter genau 300 € zustehen.

Ihre Tochter hatte einen Unterhaltsanspruch. Dieser errechnet sich aber in erster Linie aus dem Einkommen des Unterhaltsverpflichteten . Daher müsste auch in Bezug auf ihre Tochter hier eine Unterhaltsberechnung vorgenommen werden, um den exakten Wert zu ermitteln.


Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort.

Sofern sie noch Verständnisfragen haben dürfen sie natürlich gerne nachfragen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bitte noch eine abschließende Frage zum besseren Verständnis :Wenn der Unterhalt des Vaters an mich gezahlt wird und ich davon seinen Teil der Internatskosten zahle, ist der verbleibende Rest an die Tochter voll auszuzahlen? Gibt es einen Betreuungssatz pro Tag bei Fremdunzerbringung und wenn ja, wie hoch ist er bei einem 16jährigen Mädchen.

 

Vielen Dank für die Beantwortung aller Fragen!

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag.

Da es sich um ein minderjähriges Kind handelt, steht der Unterhalt grundsätzlich nicht dem Kind selber zu, sondern ist an die Eltern zu zahlen beziehungsweise an den betreffenden Elternteil.

Dieses hat ganz einfach damit zu tun, dass bei einem minderjährigen Kind nicht das Kind selber, sondern die Eltern die sog. Vermögenssorge haben.

Für ihre Situation gibt es keine gesetzlich vorgeschriebenen Betreuungssätze. Hier sollte man versuchen auf Verhandlungsbasis eine vernünftige Lösung zu finden.

Gesetzliche Vorschriften bezüglich der Kosten bei Unterbringung existieren grundsätzlich nur im Zusammenhang mit der Unterbringung in einem Heim oder einer ähnlichen Einrichtungen. Dieses liegt bei ihnen aber offensichtlich nicht vor.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt