So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

1992 starb mein damaliger Mann und ich erhielt Witwenrente.

Kundenfrage

1992 starb mein damaliger Mann und ich erhielt Witwenrente. 2007 heiratete ich wieder, mein Mann ist Polizeibeamter. Nun hat er nach über 30 Jahren seine Jugendliebe wieder getroffen und mit ihr zusammenleben. Er möchte von mir geschieden werden. Steht mir nach der Scheidung von meinem jetzigen Mann wieder die Witwenrente aus der vorhergehenden Ehe zu? MFG M. Hökendorf
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Die Witwenrente kann einmalig wieder nach Scheitern der 2. Ehe, also nach der Scheidung aufleben.

ine Witwenrente, die wegen Wiederheirat entfallen ist, kann neu aufleben, wenn die neue Ehe aufgelöst oder für nichtig erklärt wird (§ 46 Abs. 3 SGB VI). Die Witwenrente bzw. Witwerrente wird unabhängig davongezahlt, ob im Zeitpunkt der Wiederheirat bzw. Neugründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft ein Anspruch auf eine solche Rente bestanden hat oder nicht. Eine gezahlte Rentenabfindung wird allerdings - wie dargelegt - gemäß § 90 Abs. 2 SGB VI angerechnet.

Sie sollten daher unmittelbar nach der Scheidung einen erneuten Antrag auf Witwenrente nach Ihrem verstorbenen 1. Ehemann stellen.

Hierneben werden Ihnen auch für die 2. Ehe noch Versorgungsanwartschaften im Rahmen des im Scheidungsverfahren durchzuführenden Versorgungsausgleich übertragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder ist etwas unklar geblieben ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz