So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage an Sie lautet Meine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Frage an Sie lautet:

Meine Frau und ich reisten im März diesen Jahres nach Thailand leider ist dieser Urlaub sprichwörtlich ins Wasser gefallen.
Bei der Anreise ist der Flieger von Berlin Tegel nach Frankfurt eine Stunde später abgeflogen, demzufolge war unser Anschlussflug nach Bankok auch weg.
Der Aufenthalt in Frankfurt dauerte dann unschlagbahre 9 Stunden mit umbuchen und soweiter.
Dann endlich um 23.15 Uhr flogen wir nach Bankok dort war unser Anschluss nach Kosamui auch weg also nochmal 4 Stunden ungewollten Aufenthalt.
Angekommen im Hotel 1 Urlaubstag weg, zwei Tage später setzte grauenvoller Regen ein der sich bis zum letzten Urlaubstag also 14 Tage lang auch nicht verabschiedete.
Die letzten 4 Tage mit kompleter Überflutung in der Stadt und im Hotel, kein Strom, kein Telefon, kein Wasser und Essen, nurfür teuer zum dazukaufen oder auf Zuteilung.
Der Betreuer von der Reisegesellschaft TUI meldete sich das letzte mal drei Tage vor Abreise mit dem Padelbot bei uns im Hotel danach haben wir unsere Rückreise selbst organisiert.
Hier geht nur etwas mit Bargeld oder Kreditkarte es gab keine Rückflüge am Abreisetag unser Rückflug sollte mit der Fluggesellschaft Thai Air erfolgen,hier konnten wir nur von Ko- Samui nach Bankok fliegen trotz 8 Stunden Verspätung.
Auf dem Flughafen in Bankok ging dann nichts mehr.
Der Ansprechpartner von Tui komplett überfordert, vorraussichtlicher Rückflug sollte nach Aussage am Flugschalter mit ein Standby Nr dann 5 Tage später sein.
Ich habe mir selbst Tickets für 3000 Euro gekauft bei Thai- Air obwohl diese bezahlt wahren umbuchen ging nicht also bezahlen.
Tui schreibt ich hätte meine Rückflüge bekommen nur leider 5 Tage später, also bezahlt wird nichts als Schmerzensgeld 300 Euro Gutschein was soll das? Können Sie dazu eine Aussage treffen?

Vielen Dank
Rene und Simone Träder
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender





vielen Dank für Ihre erneute Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Ich verstehe nicht, weshalb die Kollegin Ihnen hier nicht viel Hoffnung machen konnte.

 

Hier gibt es mehrere Anhaltspunkte.

 

Der erste Ansatzpunkt wäre hier die erhebliche Flugverspätung. Sofern zumindest ein Flug (also entweder der Hinflug oder der Rückflug) innerhalb der Europäischen Union erfolgt ist, ist die so genannte EU- Fluggastrichtlinie anwendbar. Dieses ist bei Ihnen der Fall, weil der Flughafen Frankfurt dabei war.



Hiernach haben sie ab einer Verspätung von mindestens 4 h einen Anspruch auf Entschädigung und zwar pro Person. Die Entschädigung beträgt pro Person mindestens 300 € und bei entsprechender längerer Verspätung als 4 h bis zu 600 €.



Der weitere Aspekt wäre hier der Schadensersatz.


Das Zurverfügungsstellen eines Rückfluges erst 5 Tage später ist unangemessen, so dass die hierdurch ihnen entstandenen Rückflugkosten grundsätzlich als Schadensersatz von der Fluggesellschaft/Reisegesellschaft zu tragen sind.

Bezüglich des Wetters kann man aber leider dem Reiseveranstalter/Fluggesellschaft keine Vorwürfe machen, es sei denn es wurde ausdrücklich gutes Wetter versprochen im Vorfeld.

 

Wie bereits oben ausgeführt gibt es hier aber zwei Ansatzpunkte die unbedingt weiterverfolgt werden sollten.

Vor diesem Hintergrund würde ich Ihnen dringend anraten schnellstmöglich einen im Reiserecht erfahrenen Kollegen vor Ort mit der abschließenden Klärung der Sach- und Rechtslage und anschließend der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen.

 





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241




Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Tel. 0471/140240 o. 0471/140241
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz