So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen undHerren, ich bin 62 Jahre alt, Beamter

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen undHerren,

ich bin 62 Jahre alt, Beamter in der passiven Phase der Altersteilzeit und lebe seit 2 Monaten in einer neuen Wohnung getrennt von meiner Frau. Meine Frau ist Rentnerin und bezieht bereits Altersrente.
Was kostet bei Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft über folgende Fragen:
1. Ist die passive Phase der Altersteilzeit noch Erwerbstätigkeit und gilt für die Unterhaltsreglung die 4/7 zu 3/7 Teilung oder wird bei Beamten grundsätzlich 1/2 zu 1/2 geteilt?

Freundliche Grüße
H. Findler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



Sie haben 65 Dollar ausgelobt. ist das in Ordnung




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Pardon,

 

natürlich passt das!

 

Freunliche Grüße

H. Findler

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bei Einkünften aus Rente wird immer 50 / 50 geteilt, da die 4 / 7 - 3 / 7 je daraus resultieren, dass der Unterhaltspflichtige erwerbstätig ist und daher einen Erwerbsanreiz zugerechnet bekommen soll.

In der passiven Phase Ihrer Altersteilzeit entfallen Aufwendungen wegen Erwerbstätigkeit, so dass 50 / 50 zu rechnen ist.


Es werden Ihre Bezüge und die Rente der Frau addiert. Die Summe wird durch 2 geteilt.

Von der einen Hälfte wird die Rente der Frau abgezogen.

Der Rest ist der Unterhalsanspruch.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierujg


Danke



Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für den großzügigen Bonus , das ist sehr nett.