So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Einen sch nen guten Tag, Der Satz lautet w rtlich Die

Kundenfrage

Einen schönen guten Tag,


Der Satz lautet wörtlich:

Die für die Nutzung ihres DSL-Anschlusses notwendigen Geräte werden ihnen, falls nichts anderes vereinbart wurde, spätestens am Tag ihres Anschlusses an unser Netz auf dem Postweg zugestellt!

Am 17.06.11 habe ich die Auftragsbestätigung zu einer Umstellung und somit 2jährigen Vertragsverlängerung an sie gesandt! Somit beläuft sich die Wiederrufsfrist auf den 01.07.11! Durch zwei Briefe mit dem oben genannten Satz beginnt das Wiederrufsrecht erst am Tage der Bereitstellung der Hardware(siehe AGB & deren Paragraphen)! Bereitgestellt wurde der Anschluss am 04.07.11 und somit endet die Wiederrufsfrist am 18.07.11! Eine Hardware habe ich gar nicht erst bekommen, obwohl der Satz aussagt, das ich etwas bekommen soll und NICHT, das ich nichts bekommen werde, sonst hätten die das nämlich(wie der Satz schon sagt)mit mir vereinbart! Ich habe auch meinen bestehenden Vertrag rechtlich nun zum 14.10.11 gekündigt, obwohl ich am 26.08.11 diesen gar nicht mehr nutzen kann(Umzug)! Doch Versatel sagt NEIN dazu und wollen nun 250€ dafür! Würd den Vertrag ja auch gern mitnehmen und weiterhin diesen Anbieter benutzen, doch können sie das wohl nicht!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie kann ich Ihnen helfen, welche konkreten rechtlichen Fragen haben Sie zu dem geschilderten Sachverhalt?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wer hat nun recht? Versatel mit der Aussage: der Vertrag besteht seit dem 17.06 oder ich mit der Meinung seit 04.07! Was drückt der Satz nun aus???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Allein der Satz gibt nicht den Vertragsbeginn her.

Da der Vertrag ja schon bestand und es sich nur um eine Vertragsverlängerung handelte, wurde diese zum 17.06. wirksam.

Allerdings ist davon unabhängig der Beginn der Widerrufsfrist, welcher entsprechend Ihrer Auffassung auf den Tag der Lieferung der Hardware fällt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die Hardware ist ja gar nicht erst gekommen, obwohl der Satz das doch eigentlich aussagt, das ich was bekommen soll oder nicht??? Die Hotline sagte mir ja nun ich brauche keine! Ist ja ok, doch es steht doch in dem Satz und somit beginnt die Widerrufsfrist doch erst an dem Tag des EIGETLICHEN Erhalts des Produktes, also am 04.07 oder nicht? Derr Vertrag ist mir klar, es geht mir nur um das Wiederrufsrecht, ab wann diese nun begonnen hat!?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
"Die für die Nutzung ihres DSL-Anschlusses notwendigen Geräte werden ihnen, falls nichts anderes vereinbart wurde, spätestens am Tag ihres Anschlusses an unser Netz auf dem Postweg zugestellt!"

... falls nichts anderes vereinbart wurde ...

Wenn hier nichts anderes vereinbart wurde, sind Sie im Recht.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nichts anderes vereinbart!!! das heißt??? die hätten mir sagen müssen(schriftlich) das ich keine neue hardware bekommen werde??? da sie das nicht gemacht haben beginnt die frist ab den 4.7???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, genau.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
raten sie mir zu einem anwalt zu gehen, da die hotline ja regelrecht abblockt und auf ihr recht besteht??? und wie denken sie sind meine chancen???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das hilft in der Regel

Die Chancen stehen gut.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz