So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte/r Frau/Herr..... hatte vor Jahren einen Mietnomaden

Kundenfrage

Sehr geehrte/r Frau/Herr.....


hatte vor Jahren einen Mietnomaden in meine Wohnung. Selbständig habe ich gegen ihn einen Titel erreicht. Nun möchte ich mit möglichst wenig Kosten versuchen, diesen Titel auch in Einsatz zu bringen. Ich weiss schon von der Gerichtsvollzieherin, dass es nicht ganz einfach ist, da ich an...x ter Stelle stehe und das Ehepaar auch den Finger gehoben hatten. Doch meiner Meinung nach ist diese Zeit verstrichen und ich würde es gerne, mit Hilfe vom einen zuverlässigen RAW probieren, auch wenn es von den 3.000 € mtl vielleicht nur 50 oder 100 € gehen würde.

Freue mich schon auf Ihre Antwort und evtl Hilfe. Bitte sagen Sie mir im vornherein, ob es überhaupt einen Sinn macht, und was für Kosten evtl auf mich zukommen würden.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

D.Beck-Schieber
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Was meinen Sie mit RAW?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin

dachte eine gängige Abkürzung für Rechtsanwalt RAW

sowie es unter Steuerberatern üblich ist, die Abkürzung Stb.

Entschuldigung, aber es macht mich doch sehr stutzig

Mit freundlichen Grüßen

D.Beck-Schieber
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, hier ist die Abkürzung aber "RA" :-)

Hat der ehemalige Mieter Privatinsolvenz angemeldet oder eine eidesstattliche Versicherung abgegeben?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meines Wissens, hatte er Privatinsolvenz angemeldet und die eidesstattliche Versicherung abgegeben, doch leider weiss ich nicht, ob er noch in der Privatinsolvenz ist. Laut Gerichtsvollzieherin, könne es sein.

Das ist nun auch schon ca 3 Jahre her, als ich Kontakt mit der Gerichtsvollzieherin aufgenommen hatte.

Der Vollstreckungsbescheid ist von 2005.


Mit freundlichen Grüßen

D.Beck-Schieber
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da der VB von 2005 ist, haben Sie 30 Jahre Zeit, also jetzt noch 24 Jahre, um daraus zu vollstrecken.

Um sicher zu gehen, dass eine eventuell bestehende Privatinsolvenz auch sicher vorbei ist, sollten Sie noch 2 bis 3 Jahre warten und dann vollstrecken.

Oder Sie erkundigen sich vorab beim Amtsgericht, ob eine Insolvenz läuft.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin

und wenn ich in Erfahrung bringe, dass die Privatinsolvenz vorbei ist, wie kann bzw muss ich vorgehen um vollstrecken zu können `?

Nochmal bitte ich um Erklärung der daraus folgenden Kosten für mich und die Vorgehensweise

Vielen Dank XXXXX XXXXX

Mit freundlichen Grüßen

D.Beck-Schieber
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann beauftragen Sie einen Gerichtsvollzieher, um beim Schuldner Ihre Forderung einzutreiben.

Dann kann auch eine Kontopfändung erfolgen.

Wie viel genau ein Gerichtsvollzieher für seinen Einsatz verlangen darf, ist gesetzlich festgelegt. Doch variieren diese Kosten von Einzelfall zu Einzelfall, abhängig von dem erforderlichen Einsatz des Gerichtsvollziehers. So kommen Sie z.B. für die Fahrtkosten des Gerichtsvollzieher zu Ihrer Wohnung auf. Je öfter der Gerichtsvollzieher Sie aufsuchen muss, je länger die Fahrtstrecke ist, umso mehr Kosten kommen auf Sie zu. Desto gilt es abzuwägen, ob es wirklich Sinn machen kann, dem Gerichtsvollzieher die Tür nicht aufzumachen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Gerichtsvollzieherin meinte ich müsste den Auftrag über einen Rechtsanwalt veranlassen. Die Kosten für die Gerichtsvollzieherin, habe ich zu begleichen ?

Was bedeutet, desto gilt es abzuwägen, ob es wirklich Sinn machen kann, dem Gerichtsvollzieher die Tür nicht aufzumachen.....???? siehe oben, habe ich leider nicht verstanden


Mit freundlichen Grüßen

D.Beck-Schieber
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie könnten selbst die GVin beauftragen, das muss kein RA machen.

Die Kosten müssten Sie vorstrecken und der Schuldner dann erstatten.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin


Danke für Ihre Hilfe


Mit freundlichen Grüßen

D.Beck-Schieber
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz