So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

mein exmann verlangt unterhaltszahlungen f r unsere zwei im

Kundenfrage

mein exmann verlangt unterhaltszahlungen für unsere zwei im moment bei ihm lebenden kinder.
zugunsten der kinder habe ich nach der trennung auf meinen anteil am gemeinsamen haus verzichtet und diesen auf meinen exmann übertragen.
ich bin wieder verheiratet und da mein mann erst seit februar in deutschland lebt komme ich dem gesetz nach natürlich auch für seinen unterhalt auf.
wieviel geld steht uns gemeinsam zur verfügung und wieviel muss und wenn ja wieviel unterhalt ist von mir zu zahlen?ich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nach § 1609 BGB gehen minderjährige unverheiratete Kinder allen anderen Unterhaltsberechtigten vor.

Das bedeutet also. dass Sie zuerst Ihren minderjährigen Kindern und sodann Ihrem Ehemann Unterhalt schulden.

Der Unterhalt für Ihre beiden minderjährigen Kinder richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle, die nach Alter der Kinder und Einkommen des unterhaltspflichtigen Elternteiles gestaffelt ist.


Wenn Sie mir Ihr Nettoeinkommen mitteilen, kann ich es Ihnen ungefähr sagen.


An Selbstbehalt dürfen Ihnen 950 € bleiben.





Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Sehr gerne können Sie bei Unklarheiten nachfragen.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank





Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Wenn Sie mir konkrete Zahlen nenne lasse ich Ihren Fall gerne durch mein Berechungsprogramm für Unterhalt laufen.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank