So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6017
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

mein geschiedener mann hat vor jahren einen kredit beantragt

Kundenfrage

mein geschiedener mann hat vor jahren einen kredit beantragt und auch bekommen, nachdem ich den antrag unterschrieben habe. ich hatte kein einkommen. der kredit ist abgezahlt, daß girokonto steht jetzt wegen arbeitslosigkeit und scheidung im minus, daß konto ist aufekündigt, die bank will das geld jetzt von mir, da m,ein mann in england wohnt. eine lebensversicherung´zur kontoabdeckung wurde nicht berücksichtigt, sondern aufgelöst. ich werde rentnerin und habe eine schmale rente. ich habe viele schwierigkeiten und wäre froh eine schnelle lösung zu finden. gibt es nicht eine entsscheidung, daß wenn die bank einen mittellosen ehepartner durch unterschrift zum kontoinhaber macht, daß gegen die guten sitten verstößt und möglicherweise ungültig ist. besten dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wofür wurde der gewährte Kredit aufgenommen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
zum schuldenabbau
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Bundesgerichtshof hatte bereits in seinemUrteil vom 22.1.1991 (XI ZR 111/90) entschieden, dass eine Mithaftung einer einkommens- und vermögenslosen Ehefrau bei einem Kreditvertrag sittenwidrig ist. Wenn die mithaftende Frau nach den persönlichen Verhältnissen voraussichtlich und erkennbar nicht in der Lage sein wird, jemals aus eigener Kraft den Schuldenberg abzutragen, so gilt nach dem BGH eine solche lebenslange Verschuldung als sittenwidrig. Nach diesemUrteil darf also ein Kreditinstitut keine Schuldner verpflichten, bei denen nichts zu holen ist. Es fehlt insoweit an einem schutzwürdigen Interesse für das Kreditinstitut.

Sollte die Kreditsumme jedoch gänzlich oder teilweise auch Ihnen als Ehefrau zugute gekommen sein, wäre das Ansinnen einer Mithaftung auch des vermögenslosen Ehepartners des Kreditinstitutes gerechtfertigt.

Zu beachten ist darüberhinaus, dass der Einwand der Sittenwidrigkeit vor der Titulierung des Anspruches erfolgen muss. Sollte die Bank die Forderung bereits eingeklagt haben und in diesem Verfahren der Forderung Ihrerseits nicht aktiv entgegengetreten worden sein, kann die Bank aus dem rechtskräftigen Titel auch gegen Sie zwangsvollstrecken.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

wer will klären, ob mir geld zugekommen ist oder nicht? unbeanwortet ist auch die lebensversicherung zur kontosicherung. lt angaben der bank ist das konto geschlossen und daher gibt es auch keine versicherung mehr. ist das zu akzeptieren. besten dank

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

in der Regel wird zur Absicherung eines Darlehensvertrages eine sog. Risikolebensversicherung abgeschlossen. Sinn dieser Versicherung ist, die Darlehensvaluta im Todesfall über diese abzusichern, ein Kapitalaufbau wie bei einer kapitallebensversicherung erfolgt dabei nicht. Grundsätzlich müsste die Versicherung bis zur Tilgung des Dralehens Betand haben. allerdings wirkt sich die Risikolebensversicherung eben nur im Todesfall aus.

Die Beweispflicht für die Sittenwidrigkeit liegt bei Ihnen. Allerdings sprechen die Tatsachen, nämlich Vermögens- und Einkommenslosigkeit, hierfür. das Ihnen von dem Kredit ein teil zugutekam, also dass damit z.B. auch Ihre Verbindlichkeiten gelöscht wurden, muss grundsätzlich die Bank nachweisen. Sofern das Geld nicht bei der selben Bank zur Schuldtilgung eingesetzt wurde, wird dieser nachweis schwer führbar sein.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]

Bitte das Bewerten und Akzeptieren nicht vergessen ! Danke !
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen Ihrerseits noch Nachfragen ? Ansonsten darf ich um Akzeptierung und Bewertung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz