So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe zwei Fragen in Sachen Schulrecht/Elternrecht/Elternverantwortung.

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe zwei Fragen in Sachen Schulrecht/Elternrecht/Elternverantwortung.

Frage A)
Wenn eine Schule in Baden Würtemberg eine "kostenpflichtige außerschulische Schulveranstaltung" durchführt (eintägige Exkursion von Baden-Baden nach Stuttgart, mein Kostenbeitrag als Vater 26,- Euro für gecharterten Bus), darf ich dann meine Zustimmung zu dieser Exkursion für mein Kind (Klasse 10, 15 Jahre alt) verweigern, wenn ich mein Kind dann an dem betreffenden Tag zur Schule schicke, damit es in der Parallelklasse am Unterricht teilnimmt für diesen Tag. Oder verstoße ich damit gegen meine Pflicht, die Schulpflicht meines Kindes sicher zu stellen.

Frage B)
Über die o.g. Exkursion wurde ausschließlich mein Kind per Mail (eigene Mailadresse) von der Schule/dem Fachlehrer informiert. Habe ich das "Recht" von der Schule zu erwarten/einzufordern, dass ich per Mail persönlich über solche Exkursionen informiert werde, da ich ja immerhin die anfallenden Kosten zu zahlen habe.

Der stellvertretende Schulleiter hat meinem Kind mitgeteilt, dass meine Nichtzustimmung zu dieser Exkursion (mein Kind hat an der Exkursion nicht teilgenommen, sondern hat in der Parallelklasse am Unterricht teilgenommen) für mich als Vater Folgen und ein "Nach-Spiel" haben werde, weil ich gegen das Schulpflichtgesetz verstoßen habe.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Geide

e-Mail-Adresse:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Psychotherapie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

haben sie in diesem Zusammenhang erzieherischen Fragen oder eher rechtliche? Wenn auch pädagogische Fragen, bitte noch mal genau ihr Anliegen: was würde ihnen in dieser Angelegenheit weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüssen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ich habe keinerlei erzieherische Fragen oder Unsicherheiten.
Ich habe ausschließlich rechtliche Fragen.
Ich glaube nicht, dass eine Schule mich verpflichten kann, Kosten für eine Exkursion übernehmen zu müssen, von der ich nicht in Kenntnis gesetzt worden bin.
In dem vorliegenden Fall geht es nur um 26,- Euro für eine Busreise.
(Hypothese: In zwei Monate geht es vielleicht um 100,- Euro für eine andere Exkursion.)
Mich interessiert lediglich der rechtliche Hintergrund.
Welcher Paragraf regelt diese Fragen, das ist mein Anliegen.
Was sagt das Schulgesetz hierüber?

Mit freundlichen Grüßen
Hans Geide

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz