So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Meine Mutter ist ins Altersheim gekommen. Und meine Schwester

Kundenfrage

Meine Mutter ist ins Altersheim gekommen. Und meine Schwester will mich nicht ins
Haus lassen, was ja auch mein Elternhaus ist. Habe von meiner Mutter ja schriftlich
ein uneingeschränktes Zugangsrecht für mein Elternhaus. Was mache ich wenn meine
Schwester mit den Zugang verbietet, denn ich wohne in Bad Reichenhall und habe ihr
gesagt, dass ich ins Haus will. Sie aber total spinnt, ich habe gesagt, dann lasse ich
den Schlüssedienst kommen. Meine Schwester ist auch nervenkrank 60 %. Sie war bis
2008 in Betreuung und gibt sich mit Asozialen Männern ab, hat selbst keine Meinung
muß immer andere erst fragen.
Jetzt noch was, wir habe alle beide eine Vollmacht, ich will für meine Mutter die Betreuung
über das Amtsgericht beantragen, kann sie irgendwas verhindern. Meine Mutter darf
nichts mehr unterschreiben und meine Schwester ist mit manchen Sachen überfordert.
Sie hat schon lange Neurosiphi....... leidet manchmal unter Wahnvorstellung und ist
auch bei einem Pschyiater in Behandlung. Sie tut mir trotz ihrer Frechheiten leid, aber
ich kann doch nicht alles so laufen lassen. Das Haus ist übrigens noch meiner Mutter
wie läuft das jetzt. Wir müssen 1970,-- Euro zuzahlen an das Heim, meine Schwester
hat in diesem Haus aber Wohnrecht für immer. Ich habe 2000 Euro Rente, bin Witwe
und auch durch Immbolien verschuldet. Bitte um Rückantwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie können beim örtlich am Wohnort Ihrer Mutter zuständigen Amtsgericht (Betreuungsgericht) eine Betreuung anregen.

 

Dies wird zur Folge haben, dass ein medizinischer Sachverständiger zu Ihrer Mutter kommen wird, um festzustellen, ob eine Betreuung erforderlich ist und wenn ja, welche Wünsche sie hinsichtlich des einzusetzenden Betreuers hat. Hier wird zunächst versucht werden, Leute aus der Familie für diese Aufgabe zu finden.

 

Im 2. Schritt wird es eine gerichtliche Anhörung vor Bestellung des Betreuers geben.

 

Ihre Bedenken hinsichtlich der Eignung Ihrer Schwester sollten Sie ebenso schriftlich zur Betreuungsakte bei Gericht geben und auch angeben, wenn Sie bereit wären, die Aufgabe zu übernehmen.

 

Auch besteht die Möglichkeit, einen Anwalt oder eine andere Person des Vertrauens Ihrer Mutter vorzuschlagen. Sie sollten im Vorwege auch versuchen, mit Ihrer Mutter über die Angelegenheit zu sprechen, da in erster Linie ihr Wunsch berücksichtigt werden wird, wenn ihre Mutter einen solchen noch nachvollziehbar begründet äußern kann.

 

Hinsichtlich des Wohnrechtes Ihrer Schwester dürfte dieses, wenn es korrekt im Grundbuch eingetragen bestehen bleiben, auch wenn das Haus verwertet werden müsste, um den Heimaufenthalt Ihrer Mutter zu bezahlen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Gruß

Olaf Götz und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

CryBitte nochmals wegen dem Schlüssel antworten, was mache ich das es

nicht unter Hausfriedensbruch fällt..........

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

In der Tat ist es fraglich, ob Sie allein aufgrund der Erlaubnis Ihrer Mutter Zutritt zur privaten Wohnung Ihrer Schwester haben können, da diese hierfür das Hausrecht hat.

 

Wenn Sie den Schlüsseldienst kommen lassen, besteht ev. die Gefahr, dass die Sache eskaliert und Ihre Schwester Strafanzeige stellt (Hausfriedensbruch).

 

Im Ergebnis wird sich dann die Frage stellen, welches objektive Interesse Sie am Betreten des Hauses haben, wenn es von Ihrer Schwester genutzt wird.

 

Zielführender wäre es, Ihrer Schwester schriftlich mitzuteilen, weswegen Sie ins Haus wollen und ggf. die Herausgabe bestimmter Gegenstände aus Ihrem Eigentum zu verlangen.

 

Hier müssen Sie selbst abschätzen, wie dringend Ihr Bedarf ist, das Haus zu betreten.

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich will nicht in die Wohnung meiner Schwester, in will in mein Elternhaus

in die Wohnung meiner Mutter

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich kenne die baulichen Gegebenheiten nicht. Ich hatte Sie so verstanden, dass Ihre Schwester in Ihrem Elternhaus wohnt, weil Sie dort lebenslanges Wohnrecht hat.

 

Sollten die Wohnungen getrennt sein, bestehen keine Bedenken, dass Sie sich Zutritt verschaffen, wenn Sie nachweislich von Ihrer Mutter die Erlaubnis dazu haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz