So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich bin seit 25 Jahren verheiratet,habe

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich bin seit 25 Jahren verheiratet,habe zwei Söhne,einer ist geistig behindert.Mein Mann pflegt auser Eheähnliche beziehungen.Ich selbst habe keinen Beruf,bin chronisch krank,und habe die vielen Jahre mich um meinen behinderten Sohn gekümmert.Falls ich geschieden werde,muß mein Mann für mich und den Behinderten Sohn unterhalt bezahlen,wenn ja wieviel?
Gruß sommavilla
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Ja, Ihr Mann muss grundsätzlich Unterhalt zahlen, sofern er leistungsfähig ist.

 

Bitte teilen Sie mir kurz mit, wie alt Ihr Sohn ist und wie hoch Ihr Nettoeinkommen sowie das Nettoeinkommen Ihres Mannes ist.

 





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241











Danjel Newerla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
Mein Mann verdient 1600 Netto.Ich habe kein einkommen,mein Sohn ist 25 Jahre und hat einen schwerbehinderten Ausweis.
Was ist wenn der mann arbeitslos,krank wird oder stirbt,was steht mir dann zu?
Gruß Sommavilla
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Sofern Ihr Mann krank ist und somit nicht mehr in der Lage ist, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen besteht grundsätzlich kein Unterhaltsanspruch mehr.

Bitte teilen Sie mir noch kurz mit, wie hoch Ihr monatliches Einkommen/ Bezüge ist.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
Ich bin wegen krankheit nicht arbeitsfähig,und bin mit meinem mann versichert und er bezahlt bis jeztz die Familie.Wieviel würde mir zustehen,und was muß ihm bleiben?
Gruß
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Vielen Dank für den Nachtrag.

Erhalten Sie irgendwelche staatlichen Leistungen oder sonstige Einkünfte ? (z.B. Erwerbsunfähigkeitsrente oder ähnliches)



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
Nein nicht, ich hatte mal versucht die Krankheit bei der Rentenversicherung anzuerkennen,
das hat nicht geklappt war zu schwierig
Gruß Sommavilla
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Bitte sein Sie mir nicht böse, ich werde gleich morgen früh/morgen Vormitttag ausführlich auf Ihre Frage zurückkommen.

Bis dahin wünsche ich Ihnen noch einen angenehme Nacht und verbleibe



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
Bekomm ich noch eine Antwort?
Gruß sommavilla
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Entschuldigen Sie bitte auch die leichte Verspätung.

Eine konkrete Unterhaltsberechnung ist aus der Ferne leider abschließend nicht möglich, da hierzu alle relevanten Zahlen bekannt sein müssten.

Es müsste auch zum Beispiel die konkrete Höhe der berufsbedingten Aufwendungen ihres Mannes bekannt sein.

Dennoch möchte ich Ihnen eine grobe Prognose geben.

Nach ihrer Schilderung wird ihr Mann voraussichtlich an den Sohn einen Unterhalt in Höhe von ca. 350.- € zu zahlen haben.

Da der Unterhalt für ein Kind dem Unterhalt für einen Ehegatten vorgeht, werden sie voraussichtlich leider keinen Unterhalt erhalten, da ihrem Mann der so genannte Selbstbehalt (also das Existenzminimum) verbleiben muss.

Mit anderen Worten:Nach Zahlung des Unterhalts für das Kind wird Ihr Mann voraussichtlich nicht mehr in der Lage sein ,Unterhalt an sie zu zahlen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241