So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24880
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit meinem jetzigen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit meinem jetzigen Ex mehrere Jahre in einer nichtehelichen Gemeinschaft gewohnt. Wir haben vor sechs Jahren ein Haus gebaut, die Kreditinhaber sind wir beide zu gleichen teilen und da nur er im Grundbuch steht, haben wir einen privaten Vertrag aufgesetzt, das im Fall einer Trennung er mir pro Monat Euro 200,00 Euro bezahlt ab dem Zeitpunkt des Abzahlung des Kredites und ich möge ihm ein halbes Jahr Zeit lassen um Umzufinanieren. Da ich mich aktiv an der Abbezahlung des Hauses nur vier Jahre beteiligt habe, da dann unser Nachwuchs kam und ich auf Teilzeit gegangen bin und die finazielle Situation sich dann dahingegen geändert hat: ich dann die hälfte von dem verdient habe was er monatlich verdiente, dann natürlich nicht mehr den Abbezahlungsbetrag erbringen konnte und so zahlte ich alles was das Kind betrifft, Nebenkosten und natürlich auch weiterhin Verschönerungsarbeiten am Hause. Wenn bei ihm mal das Geld knapp war, bin ich dann eingetreten. Meine Frage nun? Was kann ich noch an Ausgleich verlangen für die letzten beiden Jahren, wo ich zwar den Kredit nicht aktiv mit abbezahlt habe, aber anderes drum herum????
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Sie nicht Miteigentümer des Hauses sind können SIe im Wege des Gesamtschuldnerausgleiches zweierlei verlangen.

Zum einen die Freistellung von zukünftigen Darlehensverbindlichkeiten gegenüber der Bank und zum anderen den Ausgleich dahingehend, dass Ihr Ex Ihnen die geleisteten Ratenanteile zurückzahlt.

Soweit Sie jedoch den Kredit nicht gezahlt haben sondern anderes drum herum erbracht haben, können Sie insoweit nach Ansicht der Rechtsprechung leider keinen Ausgleich verlangen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die schnelle Antwort. Bei Ihnen hört es so einfach an, nur eine Freistellung der Darlehensverbindlichkeiten bei der HausBank zu beantragen. Bedeutet das, dass ich dann nicht mehr dafür hafte wenn er seinen Kreditraten nicht nachkommt und die Rate von der Bank dann bei mir holt? Bin ich sogar dann komplett aus dem Kreditvertrag raus?

Mein Ex meint das ich nicht aus der Finanzierung herauskomme, aber wenn er nach 10Jahren umschulden kann 2014, dann die Bank meinte den neuen Finanzierungsvertrag nur auf meinen Ex datiert, so das ich dann nicht mehr belangt werden kann. Noch eine zweite Frage: Kann ich die kompletten Monatsbeiträge (anteilige Kreditrate + Nebenkosten) welche ich definitiv eingezahlt habe (ersichtlich auf unseren gemeinsamen Koto weches extra dafür diente), auch wirklich zurückfordern, auch wenn wir einen privaten Vertrag habe und eigentlich was anderes ausgemacht haben. Kann er auch Geld von mir verlangen, da ich mit ihm ja im unseren Hause (rechtl. sein Haus) gelebt habe??

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, vorsicht!!

Gegenüber der Hausbank haben Sie keinen Anspruch aus den Kreditverbindlichkeiten entlassen zu werden. Sie haben nur einen Anspruch gegenüber Ihrem Ex die kompletten Darlehensraten zu übernehmen.

Sie kommen nicht aus dem Darlehensvertrag mit Ihrer Hausbank.

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn Sie zum Zeitpunkt des Abschlusses des Darlehensvertrages so wenig verdient hatten, dass Sie nicht einmal in der Lage waren, die monatlichen Zinsen aufzubringen. In diesem Falle wäre der Darlehensvertrag soweit Sie davon betroffen sind nichtig.

Soweit Sie die monatlichen Zahlungen auf das Darlehen nachweisen können, können Sie sich Zins und Tilgungsanteil zurückholen.

Ihr Ex kann dagegen nicht für die Vergangenheit Miete oder Nutzungsentschädigung verlangen. Dies hätte er dann bereits bei Ihrem Einzug mit Ihnen vereinbaren müssen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Tut mir leid, ich verstehe das nicht ganz. Klar ist mir das ich aus dem Kredit nicht herauskomme und mich dulden und hoffen muss bis die Umschuldung erfolgt (Wir haben ein Hauskredit als 2 Kontenmodell, einmal die Rate und einmal die Abzahlung der Zinsen / beim Hauskredit sind die Zinsen auf 10Jahre festgelegt, obwohl dieser 25 Jahre läuft und nach 10 Jahren wird dann zu einem anderen Zinssatz umfinanziert). Mir geht es darum das ich nicht haftbar gemacht werden möchte für Zahlungen seinerseits welche nicht an die Bank erfolgen, da ich nichts mehr vom Haus habe und auch kein Eigentümer bin. Bei einer alleinerziehenden Mutter ist eh nicht zu holen und ich will nicht im schlimmsten Fall private Insolvenz anmelden. Also was kann ich tun? Wie kann ich mich da absichern? Wenn ich das richtig verstehe, kann ich nur von meinem Ex erfragen, ob er mir in schriftlicher Form eine Freistellung der zukünftigen Darlehensverbindlichkeiten an die Bank gibt und das er die kompletten Darlehnsraten begleicht (was er eh schon tut, jedenfalls das letzte halbe Jahr). Interessiert das denn die Bank bzw kann ich damit was bei der Bank bewirken,wenn der Fall der Fälle eintritt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zur Klarstellung:

Wenn Ihr Ex nicht zahlt so haften Sie gegenüber der Bank in voller Höhe bezüglich beider Konten.

Ihre einzige Absicherung ist, dass Sie Ihren Ex verpflichten Sie von allen Zahlungen freizustellen.

Gegen die Bank haben Sie nur eine Chance, wenn Sie bei Vertragsunterzeichnung einkommens- und vermögenslos waren.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

In welcher Form kann mir mein Ex eine Absicherung, mich von Zahlungen freizustellen, geben? Reicht ein Schriftstück mit unseren beiden Unterschriften aus? Und sollten wir dieses Schriftstück beglaubigen lassen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ein Schriftstück, welches von Ihrem Ex unterzeichnet ist reicht aus. Eine Beglaubigung oder eine notarielle Beurkundung ist grundsätzlich nicht erforderlich.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich hoffe, Sie nehmen es mir nicht übel wenn ich noch eine weitere Frage habe. Sachlage: Mein Ex will jetzt nach der Trennung das gemeinsame Sorgrecht haben, was ich nicht möchte. Das Umgangsrecht gebe ich ihm gern, er hat unsere kleine alle zwei Wochen für´´s Wochenende, da es bei ihm zeitlich nicht anders geht, aufgrund vom Schichtdienst,seinerseits. Er möchte das gemeinsame Sorgerecht, weil er Angst hat das die kleine in ein Heim kommt, falls mir was passiert (Tod). Wenn ich mich richtig belesen habe, kommt das Kind eh zum kindesvater bei Ableben laut BGB 162 60 II, ausser ich gebe was anderes in meinem Testament an, was dann berücksichtigt wird, aber noch lange nicht umgesetzt wird (z.Bsp. Kind soll zu meinen Eltern), es wird auch immer das soziale Umfeld beachtet und die Meinung des Kindes befragt. Stimmt das?

Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es handelt sich hier um eine neue Frage.

Sie sollten jedoch bitte erst die Antworten zu Ihrer ersten Frage akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24880
Erfahrung: Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
RASchiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank!

Hinsichtlich Ihrer Frage nehme ich Stellung wie folgt:

Nach § 1680 BGB geht nach Ihrem Tod die elterliche Sorge nur dann auf den Kindsvater über wenn eine gemeinsame elterliche Soge bestand.

Nach § 1680 II BGB wird in Ihrem Fall (§ 1626a BGB) die elterliche Sorge durch das Familiengericht auf den Kindsvater übertragen werden, wenn dies dem Kindswohl entspricht, also wenn der Kindsvater das Kind erziehen kann und wenn der Kindeswille dahingeht beim Vater verbleiben zu wollen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz