So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3513
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ein Anwalt bekommt der eigentlich bei der Akteneinsicht beantragung

Kundenfrage

Ein Anwalt bekommt der eigentlich bei der Akteneinsicht beantragung bei der Staatsanwaltschaft die Originalakten der Verfahren oder behält die Staatsanwaltschaft immer die Originalakte und schickt den Anwalt nur notwendige Kopien?

Mein Anwalt meinte so eine Akten Kopie würde Ihn bei der Staatsanwaltschaft nur 0.03 Cent Kosten (pro Blatt), deswegen wundere ich mich.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, der beauftragte Anwalt erhält Einsicht in die Originalakten, die dann ganz kopiert werden.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bedeutet dass, dass die Originalakte die Staatsanwaltschaft behält und der Anwalt die Originalakte nur in Kopie erhält, oder ist damit gemeint, dass der Anwalt die Originalakte beantragen kann und dann nach 3 Tagen zurückschickt, aber die Verfahrensakte in Kopie erhalten kann, für seine Unterlagen, oder was ist damit gemeint?
Mein Anwalt hat Akteneinsicht beantragt aber meinte dass Sich Akteneinsicht etwas dauern kann und es gibt dafür keine grobe Richtung oder Zeit wann die Akteneinsicht gewählt wird, wie hat der Anwalt dass gemeint?
Mein Anwalt hat Akteneinsicht beantragt und von der Staatsanwaltschaft ein Schreiben erhalten dass die Akten zurzeit Versand sind und sobald Sie wieder der Staatsanwaltschaft vorliegen bekommt der Anwalt die Akteneinsicht.
Was hat die Staatsanwaltschaft damit gemeint?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Originalakte erhält der Verteidiger zur Einsicht. Es ist nie vorhersehbar, wann die beantragte Akteneinsicht gewährt wird. Die Akten liegen der StA wohl zurzeit nicht vor, so dass Ihr Anwalt auf die Akten noch warten muss. Das ist grundsätzlich ein normaler Vorgang.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn der Anwalt die Akten erhält wie lange darf er die Akten in Sein Büro behalten? Darf der Anwalt eigentlich seinen Mandanten die ganzen Akten in Kopie Aushändigen oder was für Kopien darf der Anwalt ein Mandanten geben oder was muss der Anwalt den Mandanten aus den Akten aushändigen?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,

der Verteidiger darf seinem Mandanten die vollständige Akte in Kopie aushändigen. Hiervon gilt allerdings dann eine Ausnahme, wenn der durch die Weitergabe der Untersuchungszweck gefährdet wird (bspw. wenn eine Verhaftung droht).
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was ist in so einer Verfahrensakte eigentlich alles Ersichtlich.
Kann man dass im groben sagen?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

in der Akte findet sich die Ermittlungsarbeit der Polizei wieder (Vermerke, Vernehmungen, Duchsuchungen, Beschlagnahme, Anfragen bei anderen Behörden, Gutachten von Sachverständigen).
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn der Anwalt die Akten erhält worauf achten Anwalt als erstes oder generell bei einer Verfahrensakte Und wie erarbeiten Anwälte eine Verteidigungsstrategie
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst wird geprüft, ob der dem Mandanten gemachte Vorwurf nachweisbar ist. Es geht insoweit um die Beweislage.
Ist die Sache klar, wird der Anwalt seinen Mandanten zur Flucht nach vorn raten, in dem ein reuiges Geständnis abgelegt wird.

Ist die Beweislage nicht so eindeutig, wird regelmäßig zur Sache keine Aussage erfolgen. In einem solchen Fall kommt es dann auf die Hauptverhandlung an und die Vernehmung der Zeugen.
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz