So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16683
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

warum darf ich meine kinder nicht zu mir hollen

Kundenfrage

warum darf ich meine kinder nicht zu mir hollen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Offensichtlich bringt die Vermittlung vor dem Jugendamt nichts.

Daher müssen Sie einen Schritt weiter gehen.


Sie müssen vor dem Familiengericht einen Antrag auf Umgang stellen.

Das können Sie notfalls auch selbst zu Protokoll der Geschäftsstelle .

Sie brauchen dazu keinen Anwalt, obwohl es mit Anwalt natürlich immer besser ist.

Umgang ist ein Recht der Kinder und für deren Entwicklung sehr wichtig.

Die Gerichte tun daher alles, was ihnen möglich ist, um Umgang zu ermöglichen.

Die Frau hat daher kein Recht, Ihnen die Kinder vorzuenhalten.



Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen


Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Sehr gerne können Sie bei Unklarheiten nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht






Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
ich sag mal so ich brauche echt eine anwalt der auch was im kopf hat und auch mal hilft und net nur rum reded wie gesagt sie darf alles ich nix ist egal was ich bin der dumme und das kann net sein ja klar auser zalen das darf ich aber um meine kinder zu bekommen oder zu sehen das ist nich erlaubt das ist echt traurich als vater
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was möchten Sie denn noch wissen ?


Je genauer Sie fragen, desto besser kann ich Ihnen helfen.


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich kann net mehr

ich brauche ein anwalt der mir hilft one das der oder die angst haben vom gericht

ich hatte einen anwalt aber den könntes in den tone werfen

ich will einfach nur recht auf meine kinder das ich sie hollen kann

sie sagt zu mir die kinder wehren nicht gut bei mir haben und stelt mich ihn das ich kein guter vater werre und das kann nicht sein sie sagt auch duch meine neue bezijung also meine freundin müchte nicht mit meine ex frau reden was soll ich da machen ich kann sie ja auch nicht da zu zwingen und das gericht auch net trotz das das gericht mir so ne auflage gegeben haben was für ein schei...... gesetz ist das

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lassen Sie die Freundin zunächst außen vor und konzentrieren Sie sich voll auf Ihre Kinder.

Auflagen, die man Ihnen vom Gericht macht, müssen Sie natürlich einhalten, sonst haben Sie das Gericht gegen sich.

Bemerkungen wie die darf alles und ich darf nichts habe ich schon zu oft gehört.

Sie helfen überhaupt nicht weiter, insbesondere nicht Ihren Kindern.

Sie müssen sich halt einen anderen Anwalt suchen.

Gehen Sie zu einer Väterorganisation und hören sich um , welcher Anwalt gut ist.

Den nehmen Sie dann.


Kann auch eine Anwältin sein, die kennen sich bei Umgang und elterlicher Sorge ohnhin besser aus.


Wenn Sie eine Umgangsvereinbarung vor Gericht geschlossen haben und die gerichtlich genehmigt worden ist können Sie, wenn der Umgang nicht klappt ein Umgangsvermittlungsverfahren einleiten oder aber Sie können für jeden nicht gewährten Umgang ein Zwangsgeld beantragen.


Das nächste mal bitte genauer die Frage formulieren, bevor Sie einer Fachanwältin mit 17 Jahren Erfahrung gerade in Fällen wie dem Ihren eine so schlechte Bewertung geben.

Sie können auch so oft nachfragen, wie Sie möchten.



Trotzdem vielen Dank für den Bonus.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

sorry da haben sie recht nur ich bin soooo oft verracht worden und enteut worden und keiner hilft mir

ich bin soo trauchrich das ich meine kinder nicht sehen darf weil sie alles tut um die zu sehen

ich worde alles für meine kinder tun sogar bin ich so weit mich mit den polizei anzulegen ( weil sie immer wen ich komme um die kinder zu sehen ruft sie die polizei an ) und das um sonst nur das ich dum da steh die stelt mich so hin ob ich ein schwer verbrecher wer

ok ich werd mich mal um schauhen das ich eine anweltin bekomme danke für alles

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Führen Sie Tagebuch über jedes mal, wenn sie den Umgang boykottiert.

Beharrliche Umgangsverweigerung kann ein Grund sein, ihr die elterliche Sorge zu entziehen.

Anlegen sollten Sie sich mit niemandem, egal wie wütend Sie sind.

Der Schuß geht garantiert nach hinten los.

Vielleicht wär auch ein Umgangspfleger was für Sie.

Der wird auf Antrag vom Gericht eingesetzt und nimmt den Umgang in die Hand, organisiert oft auch die Übergabe, eine feine Sache.

Allerdings muss man seinen Anordnungen Folge leisten, womit manche ein Problem haben.


Ich wünsche Ihnen alles Gute.


Viel Glück und Geduld


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke für alles und eine schönen abent noch
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ach so was ich noch fragen wollt ist

können sie nicht mein anweltin werden

das werre auch eine gute idee

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wo sind Sie denn ?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

sachsen

09337 hohenstein-ernsttal

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich kann auch meine haustele geben wen sie es müchten

es ist ein wenig schwer die sachen zu schreiben was das alles ist

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sachsen ist ehrlich gesagt, von Regensburg aus zu weit zum fahren.

Wenn ich da einen Gerichtstermin habe bin ich den ganzen Tag unterwegs.

Das ist für mich kaum machbar.

Ich würde Ihnen das mit den Väterorganisationen empfehlen, oder auch den ISUV.

Da bekommen Sie von den anderen betroffenen Vätern ( manchmal sind es auch Mütter) gute Tipps welchen Anwalt Sie am besten nehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ok danke für alles
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke Ihnen und nur Mut !!!


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
jetzt ja es get weiter bist ich mein recht bekomme

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Genau.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz