So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich bin Kunde des Stromanbieters Teldafax, der am 14.06.11

Kundenfrage

Ich bin Kunde des Stromanbieters Teldafax, der am 14.06.11 laut Medienberichten in Insolvenz ging. Ich habe im August 2010 ein Sonderpaket Strom für 825 € erworben (5500 kWh), das ab Februar 2011 wirksam werden sollte, d. h. ich sollte statt der üblichen Abschlagszahlung von 129 € für 6 Monate nur 25 € bezahlen. Nun sagte mir eine Mitarbeiterin von Teldafax am Telefon, mein Vertrag liefe weiter und ich bekäme weiterhin Strom. Die Stromlieferung sei nur in anderen Teilen Deutschlands eingestellt, Bayern sei hiervon nicht betroffen. Auch meine zuviel gezahlten Abschläge aus der letzten Stromrechnung würden an mich zurücküberwiesen. Den Dauerauftrag für meine Abschlagszahlungen von 25 € habe ich mittlerweile gelöscht. Wie soll ich mich jetzt verhalten. Zur Wahrung meiner Rechte,b enötige ich einen Anwalt? Und können Sie mir einen nennen? Mit freundlichen Grüßen Johannes Bauer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Aufgrund er Insolvenz ist davon auszugehen, dass Teldafax seine Leistungsverpflichtung aus dem Vertrag nicht erfüllen wird.

Die Versorgung wird vom örtlichen Grundversorger gewährleistet, wobei dringend anzuraten ist, umgehend einen neuen Vertrag zu schließen.

Ihren Rückforderungsanspruch gegen Teldafax sollten Sie schriftlich per Einschreiben geltend machen.

Gegebenenfalls ist die Forderung gegenüber dem Insolvenzverwalter im Insolvenzverfahren anzumelden.

Eine Eischaltung eines Anwaltes kann sicherlich erfolgen. Allerdings ist zu beachten, dass die Kosten durch Sie vorzuschießen sind und es nicht garantiert ist, dass diese im Rahmen der Insolvenz von der Gegenseite erstattet werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben ist oder weiterer Klärungsbedarf besteht.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hätte noch eine Nachfrage: Ist damit die Auskunft der Mitarbeiterin von TelDaFax falsch, dass mein Vertrag weiterbestünde und ich weiter von TelDaFax mit Strom beliefert würde, da der Lieferstop nich für Bayern gelte? Mit freundlichen Grüßen J. Bauer
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich halte diese Aussage für fragwürdig.

Setzen Sie sich am besten mit Ihrem örtlichen Grundversorger in Verbindung. Dieser kann Ihnen sicherlich mitteilen, ob Teldafax noch liefern kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz