So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Hier, der Schuldner hat seine gesammte Immobilien seine Ehefrau

Kundenfrage

Hier, der Schuldner hat seine gesammte Immobilien seine Ehefrau übertragen bzw. vielleicht
auch entgeltlich verkauft. Die Immobilien hat er im August 2008 übertragen. 2004 habe ich meine Zugewinnansprüche gerichtlich verklagt erst seit 10/2010 habe ich ein entgültiges
Urteil. Deshalb habe ich mich erst jetzt im Rahmen der Zwangsvollstreckung erkundigt über die Immobilien und erfahren dass der Eigentümer seit August 2008 die Ehefrau ist. Frage :
Im Rahmen der vorsätzliche Benachteiligung §3 Abs.2 wird eine 2 Jahren Frist vorgegeben,
die aber in meinem Fall durch die Dauer des Prozesses, nicht eingehalten werden konnte.
03/2011 habe ich der Ehefrau die Anfechtung per Einschreiben mitgeteilt ! Ist es möglich auch wenn die 2 Jahren jetzt überschritten sind erfolgreich zu klagen ?
Frist
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn ich Sie richtig verstehe haben Sie bereits einen Titel. Da es sich um eine Forderung aus Zugewinnausgleich dreht, dürfte der Wert des Grundstückes, welches damals wohl noch im Besitz des Mannes war, in der eingeklagten Forderung enthalten sein.

Dass Ihr Mann mittlerweile nicht mehr Eigentümer des Grundstückes ist, spielt für das Urteil, in dem Ihr Mann zur Zahlung eines bestimmten Betrages verurteilt worden ist, keine Rolle mehr. Unabhängig davon, ob Ihr Mann noch Eigentümer ist oder nicht, muss er die eingeklagte Summe an Sie zahlen.

Zum Anfechtungsgesetz:

Wurde die Immobilie unentgeltlich übertragen, besteht nach § 4 eine Frist von vier Jahren. Dann lägen Sie in jedem Falle noch innerhalb der Frist.

Bei entgeltlicher Übertragung käme § 3 Abs. 1 in Betracht. Das OLG Saarbrücken hat in einem ähnlichen Fall die Zehnjahresfrist angenommen, nachdem die Beweislage derart war, dass davon auszugehen war, dass der Anfechtungsgegner wusste, dass er das Grundstück auch deshalb erhielte, damit es der Vollstreckung durch die Exfrau entzogen war (Az. 4 U 297/10 - 86, 4 U 297/10).

Allein die Berufung auf § 3 Abs. 2 dürfte in Ihrem Falle schwer werden, da in der Tat die Frist verstrichen ist. Sie können die Übertragung der Immobilie aber immer noch - und dass sollten Sie für den Fall der Klage ohnehin zur Rechtssicherheit machen - auf die §§ 3 Abs. 1 undXXXXXuuml;tzen. Hier wären Sie in der Nachweispflicht der Unentgeltlichkeit der Übertragung (§ 4) bzw. der Absicht der Gläubigerbenachteiligung und der Kenntnis der jetzigen Ehefrau darüber.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Andreas Scholz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin ,

vielen Dank für die positive Bewertung und den Bonus. Sofern Sie weiterführender rechtlicher Beratung in dieser Sache bedürfen, werde ich gerne die Vertretung für Sie übernehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz