So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16567
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Medizin und Gesundheit hat es Zweck bei eine eindeutig falschen

Kundenfrage

Medizin und Gesundheit
hat es Zweck bei eine eindeutig falschen Stomaanlage einen Anwalt zu konsultieren. Das Stoma wurde direkt in die Bauchfalte gelegt, war darum nicht dicht, und ich konnte nicht damit sitzen. Es ist inzwischen nach weiter unten verlegt worden.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:



Hier kommt Schadensersatz und Schmerzensgeld in Betracht.

Ich gehe davon aus, dass Sie gesetzlich versichert sind.

Zunächst einmal sollten Sie sich an Ihre Krankenkasse wenden und dieser die Problematik schildern.

Ein Gutachten des medizinischen Dienstes wird dann anhand der Behandlungsunterlagen aufklären, ob ein Behandlungsfehler vorlag.


Wird dies bejaht würde ich Ihnen empfehlen, einen Anwalt, der möglichst Fachanwalt für Medizinrecht sein sollte, aufzusuchen.

Die Kosten trägt dann die Versicherung des behandelnden Arztes bzw. des Krankenhauses.




Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Information gegeben zu haben.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich danke XXXXX XXXXXür Ihre Antwort. Ich bin bei der Allianz voll privat versichert. Ich hatte in 10 Tagen 2 schwere Ops. Erst 4,5 Stunden Narkose um 85 cm Darm zu entfernen un anlegen des Stomas, direkt in der Bauchfalte. Nach 10 Tagen dann noch mal 4 Stunden Narkose um das Stoma zu verlegen un einen Neophinkter zu entfernen. Das ganze war eine sehr schmerzliche Angelegenheit.

Erika Engel

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

das tut mir sehr leid.

Sie solten unbedingt etwas unternehmen.

Am besten Sie gehen gleich zu einem Anwalt für Medizinrecht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz