So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Tochter hat von Ihrem Chef das Angebot erhalten f r sage

Kundenfrage

Meine Tochter hat von Ihrem Chef das Angebot erhalten für sage und schreibe,für mich unfassbar ,1000 Euro brutto pro Monat ein halbes Jahr befristet zu arbeiten.Sie ist dann gelernte Bürokauffrau.Hat Fachabi und lernt in einem gut florierendem Immobilienbüro.Was raten Sie mir?Sie möchte nicht ,wird auch von den Kolleginnen gemobbt.Ich würde es auch nicht machen,würde gerne dagegen angehen,das Angebot ist unter aller S...Wenn sie das Angebot annehmen würde,könnte man gerichtlich etwas durchsetzen,jede Putzfrau verdient mehr.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

in rechtlicher Hinsicht stellt sich die Frage, ob der Lohn sittenwidrig niedrig ist.

Ein Gehalt ist dann sittenwidrig, wenn ein auffälliges Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung vorliegt. Das ist der Fall, wenn die Arbeitsvergütung nicht einmal zwei Drittel eines in der betreffenden Branche und Wirtschaftsregion üblicherweise gezahlten Tariflohns erreicht.(BAG v. 22.04.2009, 5 AZR 436/08)

Hieraus könnte dann auf den angemessenen und üblichen Lohn geklagt werden.

Allerdings weise ich darauf hin, dass die Rechtslage hier nicht immer einfach und sicher ist.

Wenn Ihre Tochter ohnehin da nicht arbeiten möchte, sollten Sie ernstlich überlgen, ob dieser Weg dann der richtige ist und ob man für so einen Arbeitgeber arbeiten sollte!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Antwort befriedigt mich in keinster Weise,was wäre denn hier in Niedersachsen ein angemessenes Gehalt.Es geht ja auch um weitere Bewerbungen.Inwieweit bin ich als Mutter unterhaltsverpflichtet,bzw der getrennte Partner ,meine Tochter ist 22.

Bitte erkundigen Sie sich.

 

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider kann ich Ihnen nicht sagen, was in Ihrer Region für genau dioese Tätigkeit ein übliches Gehalt ist. Sollte es einen Tarifvertrag geben, wäre dieser ggf. heranzuziehen.

Dementsprechend kann recherchiert werden, ein beispiel wäre hier (allerdings ohne Gewähr meinserseits):
http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Immobilien.html

Die Frage nach der Unterhaltspflicht hatten Sie noch nicht gestellt. Eine Unterhaltsverpflichtung besteht grundsätzlich für eine Überbrückungszeit zwischen Schule und Ausbildung, die ca. vier Monate währen darf. Danach besthet ein Anspruch nur, wenn trotz überregional intensiver Bemühungen kein Arebitsplatz gefunden werden konnte.

Den Unterhalt müssen Vater und Mutter anteilig nach dem eigenen Einkommen tragen.

Ich bitte nochmals um Verständnis, dass eine konkrete Darstellung des möglichen Gehaltes hier nicht erfolgen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Antwort ist mir nicht konkret genug,bemühen Sie bitte einen Kollegen,der sich mit Arbeitsrecht auskennt.Das ist mir zu dürftig,sorry,sonst mach ich das selber.Falls es einen Tarifvertrag gibt,den ich nicht recherchieren konnte,tun sie es bitte,Antwort reicht mir morgen auch noch,gute Nacht.Bin extrem wütend,da meine Tochter es auch ist.Gute Nacht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Ich darf mich zunächst kurz vorstellen ich bin Fachanwältin für Familienrecht und für Arbeitsrecht.


Ich darf, als Fachanwältin für Familienrecht die Antwort des Kollegen zunächst dahingehend verbessern, dass es für eine Überbrückungszeit zwischen Lehre und Arbeit leider keinen Unterhalt gibt.


Unterhalt wird nur geschuldet, solange und soweit sich der Volljährige in Ausbildung befindet, endet diese endet auch der Unterhaltsanspruch.

Das geht sogar soweit, dass zwischen Abitur und Studium kein Unterhalt geschuldet ist.



Als Fachanwältin für Arbeitsrecht muss ich Ihnen leider sagen, dass Sie einen höheren Lohn schwer werden durchsetzen können.


Ich gehe hier vom verkehrsüblichen Gehalt aus und beziehe mich, was die Sittenwidrigkeit anbelangt auf die Ausführungen des Kollegen.


Das verkehrsübliche Jahresbruttogehalt einer Bürokauffrau in Niedersachsen geht bei 20.000 € los, so dass das Gehalt Ihrer Tochter mit 12.000 € ein Grenzfall wäre.( 2/ 3 des verkehrsüblichen Gehalts sind sittenwidrig)


Wie das allerdings von Ihrem Arbeitsgericht vor Ort entschieden wird, kann ich Ihnen nicht vorhersagen.








Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.



Gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Eine abschließende Frage hätte ich noch.Welche Gewerkschaft wäre zuständig ?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihre Tochter könnte Verdi beitreten, das ist die Gewerkschaft für alle Dienstleistungsunternehmen.



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz